Alle Beiträge

  •   Liebe Eltern der ersten Klassen! Nachdem Sie die schöne Einschulungsfeier auf dem Schulgelände hoffentlich genossen haben und sicherlich ganz gespannt die Eindrücke Ihrer Kinder nach den ersten Tagen vernommen haben, möchten wir Sie vom Schulelternrat ebenfalls „herzlich Willkommen“ heißen an unserer Grundschule im Roten Felde. Wir wissen, dass es gerade zu Anfang eine Fülle von Informationen ist, die Sie bekommen, von daher halten wir es an dieser Stelle auch kurz. Sie sollen aber wissen, dass der Schulelternrat (SER) für Sie da ist. Noch immer ist der Schulalltag leider stark von der Pandemie geprägt. Zusammen mit Ihnen wollen wir aber das Beste daraus machen und hoffen, dass wir zumindest einige der tollen Aktivitäten, die unsere Schulgemeinschaft geprägt haben (Buchstabenfest, Sponsorenlauf, Adventssingen und vieles mehr), bald wiederaufleben lassen können. Und falls doch mal etwas nicht ganz rund laufen sollte, oder Sie gern aktiv die Schulgemeinschaft mitgestalten möchten, dann wenden Sie sich gern auch an uns. Wir vertreten die Belange der Eltern & Kinder und haben durchaus die Möglichkeit in unserem Sinne die Schule mitzugestalten. Unsere Kontaktdaten finden Sie auf der Homepage unter =>Team =>Schulelternrat. Ihren Kindern und Ihnen einen tollen Start und eine gute Zeit an der Grundschule im Roten Felde! Herzlichst Veronika Reints                                               &         Jorgen von der Brelie 0151/50654272                                                               0176/21195202 Veronika.reints@gmx.de                                         vonderbrelie@web.de

    ...weiter
  • Das Team der Grundschule Im Roten Felde wünscht allen Schülerinnen und Schülern, allen Eltern und Freundinnen und Freunden unserer Schule schöne Osterferien und frohe Ostertage. Wir wünschen Ihnen allen Gesundheit und Zuversicht! Bei allem Hadern mit den allgemeinen Umständen der Pandemie war es für uns eine Freude, mit unseren Schülern und Schülerinnen zu lernen, zu lachen und zu spielen. Die Kinder lassen sich nicht unterkriegen. Wir tun das auch nicht!  

    ...weiter
  • Liebe Eltern, Liebe Schüler/-innen, hier finden Sie einen Link zu einem sogenannten Thinglink. Schalten sie den Ton an ihrem Gerät an und stöbern sie gerne auf dem „Bild“ herum. Wichtig ist, dass Sie bei der 1. beginnen. Das eigentliche Erklärfilmchen befindet sich in der Mitte hinter dem „Roten – Kamerasymbol“. Viel Spaß  

    ...weiter
  • Fasching 2021

    Am Freitag haben unsere Schüler im Wechselunterricht einen schönen Vormittag mit bunten Verkleidungen und Kostümen begangen. Sicherlich war es nicht das gewohnte rauschende Faschingsfest mit Polonaise, Riesendisco und allen Freunden. Aber es war ein schöner Tag, welchen die Schüler und Lehrer gemeinsam genossen haben. Frau Schnelle hat die ersten und zweiten Klassen zum Tanzen gebracht. Herr Garbers brachte mit seiner rollenden Disco den Dritt- und Viertklässler den Discobeat. Viele Spiele, die unter den gegebenen Umständen spielbar waren, Süßes und leckeres Popcorn vom Förderverein sowie Erinnerungen aus der Fotobox rundeten die Feier ab. Das schönste an diesem besonderen Tag waren aber im Nachhinein die strahlenden Gesichter der Schüler/-innen und Lehrer/-innen.

    ...weiter
  • Weihnachtsmusik, so schön und in diesem Jahr ganz besonders! Dargeboten als Willkommensgruß sowie als erstes Flurkonzert der Grundschule Im Roten Felde. Unser Dank gilt unserem Schulorchester, Frau Bußmann für die Leitung und die himmlischen Klänge, Frau Kramer für die sanften Töne und unserem Förderverein für das festliche Ambiente!

    ...weiter
  • Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Lehrerinnen und Lehrer, lieber Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Grundschule im Roten Felde! Es wird häufig zum Jahresende von einem besonderen Jahr gesprochen – dieses Mal gönnen auch wir uns diese Formulierung und blicken auf ein besonderes – ja außergewöhnliches Jahr zurück. Als Vorsitzende des Schulelternrates möchten wir uns zum Jahresende ganz herzlich bei allen Beteiligten für die geleisteten Anstrengungen in diesem Jahr bedanken. Wir denken zurück an Homeschooling, Padlets, virtuelle SER Konferenzen, die guten Entscheidungen vor den Sommerferien, die außergewöhnliche Einschulung, WebMenü Chips, Maskentragen, Elternhaltelinien, getrennte Pausenhöfe und so vieles mehr… Dankesschreiben 2020

    ...weiter
  • In diesem Jahr ist alles irgendwie anders. Wir vermissen unsere gemeinsamen Adventsfreitage, die Weihnachtsfeiern und andere Rituale, die uns mit der Zeit ans Herz gewachsen sind. Doch in allem Neuen, scheint es noch so ungewohnt und unbequem, wohnt bekanntlich ein Zauber. Die SchülerInnen und LehrerInnen haben die Schule wunderschön geschmückt, Adventskalender geöffnet, Weihnachtsgirlanden gebastelt, Weihnachtsbäume mit selbst gebasteltem Schmuck aufgestellt, Weihnachtsgeschichten vorgelesen, Weihnachtsliedern gelauscht, Weihnachtsgeschenke gebastelt, Weihnachtswerkstätten bearbeitet, Weihnachtslieder im Freien gesungen – Weihnachten überall erlebbar werden lassen! Schenken wir der Freude über Weihnachten in unseren Herzen Raum, genießen wir die Festtage im kleinen Kreise unserer Familien und lassen Sie uns zuversichtlich in ein neues Jahr 2021 gehen!   Das Team der Grundschule Im Roten Felde wünscht Ihnen Gesundheit, Frohe Weihnachten sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr!

    ...weiter
  • Auch in diesem Jahr haben sich unsere Drittklässler im Rahmen einer Mini-Projektwoche auf vielfältige Weise mit den Themen „Energie“ und „Klimaschutz“ auseinandergesetzt. So verbrachten die Kinder einen Tag ohne Strom und Wasser und gewannen so einen leisen Eindruck davon, wie beschwerlich und eingeschränkt das Leben ohne die moderne Energie wäre. Bei Exkursionen zu einer Biogasanlage gewannen unsere Drittklässler Einblicke in alternative Energiegewinnungsformen. In einem dritten Projekt nährten sich die Kinder genau diesen Energiegewinnungsformen auf experimentelle Weise und wurden auf diese Weise handlungsorientiert sensibilisiert. In einem abschließenden Projekt konnten die Schüler/-innen sich kreativ mit dem Thema Recycling auseinandersetzen und schlussendlich aus Altpapier Müslischalen erstellen. Auch im Jahr 2020 war die „Klimaprojektwoche“ wieder ein voller Erfolg.

    ...weiter
  • In diesem Jahr fand unser Sponsorenlauf einmal ganz anders statt. Aufgrund der besonderen Umstände liefen unsere Jahrgänge als Kohorten getrennt voneinander ihre Runden für den guten Zweck. Das tat der tollen Stimmung allerdings keinen Abbruch. Die Kinder und Erwachsenen unserer Schule liefen bis zu 40 Minuten Runde um Runde im Kurpark und wurden dabei tatkräftig von vielen Eltern, Großeltern und Freunden angefeuert. Der Himmel schien an uns seine helle Freude zu haben und beschenkte uns mit goldenem Septemberwetter. So wuchsen alle Kinder über sich hinaus und liefen unzählige Runden für den guten Zweck. Die meisten Schüler und Schülerinnen, welche im Vorfeld etliche Sponsoren in Familie und Freundeskreis gefunden hatten, wollten gar nicht aufhören zu laufen. An dieser Stelle bedanken wir uns herzlich bei allen Läufern und ihren Sponsoren. Die Gelder kommen dem schuleigenen Förderverein und der Ferienaktion „Fresh“ zu Gute. Vielen Dank Euer Team der Grundschule Im Roten Felde  

    ...weiter
  • Schulelternratsvorsitzende

    Liebe Kinder der ersten Klasse, Liebe Eltern der ersten Klasse!   Ein „Herzliches Willkommen” an der Grundschule im Roten Felde auch vom Schulelternrat (SER)! Für Sie und Ihre Kinder ist das in doppelter Hinsicht eine besondere Zeit. Nicht nur, dass mit der Einschulung ein neuer Lebensabschnitt beginnt, er beginnt auch unter wahrlich außergewöhnlichen Umständen. Sehr gern hätten wir Sie in den kommenden Tagen etwas persönlicher in der Schulgemeinschaft aufgenommen. Nun können wir die Umstände nicht ändern, aber wir können das Beste daraus machen. Von daher heißen wir Sie nicht weniger herzlich willkommen und hoffen, dass wir gemeinsam den Widrigkeiten dieser Zeit trotzen und wir uns die schöne Schulgemeinschaft der Grundschule im Roten Felde erhalten. Wir wissen, dass sich die Lehrer, die Schüler und die Gremien der Schule viele Gedanken zur Einschulungsfeier und den Tagen danach gemacht haben, um Ihnen und Ihren Kindern den Start so schön wie möglich zu machen. Freuen Sie sich darauf – wir haben hier eine aktive und fröhliche Schulgemeinschaft. Falls doch mal etwas nicht ganz rund laufen sollte, oder Sie gern aktiv die Schulgemeinschaft mitgestalten möchten, dann wenden Sie sich gern auch an uns. Wir vertreten die Belange der Eltern & Kinder und haben durchaus die Möglichkeit in unserem Sinne die Schule mitzugestalten. Unsere Kontaktdaten finden Sie unten und auf der Homepage unter =>Team =>Schulelternrat. Ihren Kindern und Ihnen einen tollen Start und eine gute Zeit an der Grundschule im Roten Felde!   Herzlichst Veronika Reints          &            Jorgen von der Brelie   0151/50654272                         0176/21195202 Veronika.reints@gmx.de         vonderbrelie@web.de

    ...weiter
  • logo_150x100

    Fragen und Antworten zum Schulstart unserer Grundschule Im Roten Felde                                  (Stand: 25.8.2020) Folgende Regeln zum „eingeschränkten Regelbetrieb“ berufen sich auf die Vorgaben des Landes Niedersachsen und dem anzuwendenden „Szenario A“ zum Start in das Schuljahr 2020/2021. Überdies berufen sich insbesondere die Vorsichtsmaßnahmen und Hygienevorschriften auf den jeweils aktuellen „niedersächsischen Rahmen-Hygieneplan Corona Schule“. Geschärft und angepasst haben wir alle folgenden Regelungen, Maßnahmen und Vorschriften gemeinsam mit den Gremien des Schulpersonalrates, des Schulvorstandes, den Vorsitzenden des Schulelternrates und der Schulleitung.   Was ist beim Bringen und Holen der Kinder zu beachten? Dürfen Eltern das Schulgelände betreten? Grundsätzlich ist es aktuell zu vermeiden. Das Schulgebäude darf von Eltern und schulfremden Personen nur nach Anmeldung im Sekretariat und mit Maske betreten werden. Wir sind verpflichtet, ein Besucherbuch zu führen. Wie erfolgt das Bringen und Empfangen der Kinder? Für die Klassen 2 bis 4: Das Bringen und Empfangen der Kinder erfolgt nur jenseits der „Elternhaltelinie“. Für die neuen 1. Klassen gilt eine Sonderregelung, die den Eltern mitgeteilt wurde.   Grundlegende Organisation des Unterrichts Was bedeutet das „Szenario A“ vereinfacht ausgedrückt? Die Klassen kehren in voller Stärke zurück in einen täglichen Präsenzunterricht. Was genau ist eine „Kohorte“? Jeweils ein Jahrgang wird zu einer sogenannten Kohorte, also einer feste Gruppe, zusammengefasst. Die Kohorten werden räumlich in unterschiedlichen Gebäudeabschnitten zusammengefasst. Innerhalb dieser Gruppe ist das Abstandsgebot aufgehoben und es muss keine Maske getragen werden.   Wie wird sichergestellt, dass Begegnungen zwischen den Kohorten reduziert/vermieden werde? Es gelten unterschiedliche Start-und Endzeiten für den Unterricht: Kohorte 1 und 2 (Klassen 1 und 2) beginnen um 8.00 Uhr mit dem Unterricht. Die reguläre Unterrichtszeit endet wie gewohnt um 13.00 Uhr (für diejenigen, die nicht an der Betreuung teilnehmen um 11.45 Uhr). Für Kohorte 3 und 4 (Klassen 3 und 4) beginnt der Unterricht um 8.50 Uhr und endet um 13.45 Uhr. Den Schülern der einzelnen Kohorten werden feste Ein- und Ausgänge zugewiesen. Klasse 1: Die Schüler betreten und verlassen das Gebäude immer über den Seiteneingang der Bücherei. Klasse 2: Die Schüler betreten und verlassen den Container immer durch den Containerein- und -ausgang. Klasse 3a und 3d: Die Schüler betreten und verlassen das Gebäude immer durch den unteren Eingang gegenüber der Container. Schüler der Klasse 3b und 3c nutzen zum Betreten und Verlassen immer den Haupteingang. Klasse 4c nutzt immer den Mensaeingang zum Betreten und Verlassen Klasse 4a und 4b immer den Kappla-Ecken-Eingang/Ausgang. Die Schüler warten vor den jeweiligen Eingängen bis sie von einem zuständigen Lehrer der Kohorte eingelassen werden. Wann und wo müssen die Kinder eine Maske tragen? Beim Ankommen auf dem Weg zum jeweiligen Schuleingang und beim Verlassen des Schulgeländes. Beim Aufsuchen der Sanitärräume. An den Bushaltestellen. Können Kinder und Eltern im Gebäude warten? Ein Warten im Gebäude ist nicht möglich. Die Schüler müssen daher stets wetterfest angezogen sein und sollen pünktlich (nicht zu früh!) kommen. Welche Regeln gelten für die Pausen? Die großen Pausen finden wie gewohnt statt. Der Pausenhof ist in vier Abschnitte geteilt, sodass sich die Kohorten nicht begegnen (Kletterspinnenbereich + Fußballplatz; Platten + „Wald“; MTV – Spielplatz + Streuobstwiese; Mensawiese-wald + Volleyballfeld.   Die Klassen wechseln wochenweise die Areale. Regenpausen finden ausschließlich im Klassenraum statt. Fußballspielen in den Pausen ist nicht erlaubt.   Wie gestaltet sich der Unterrichtsablauf? Welche allgemeinen Verhaltensregeln gelten während des Unterrichts im Klassenverbund? Der Unterricht kann wie gewohnt stattfinden. Innerhalb der Klasse müssen die Schüler keine Maske tragen. (Sie dürfen natürlich.) Die Abstandsregelung zwischen den Schülern einer Klasse (innerhalb der Kohorte) ist aufgehoben. Es gilt wieder die gewohnte Hausschuh- und Garderobenregelung. Der Sportunterricht findet statt, muss aber kontaktlos und unter Wahrung des Mindestabstands durchgeführt werden. Der Sportunterricht soll bevorzugt draußen sattfinden (entsprechend müssen die Schüler/-innen auch wetterangepasstes Sportzeug dabeihaben!) Was ist aktuell nicht geboten? Schüler dürfen keine Unterrichtsmaterialien wie Stifte etc. teilen, tauschen oder ausleihen. Ein Ausleihen durch den Lehrer mit anschließender Reinigung hingegen ist denkbar. Dialogisches sprechen (Musik, Englisch und manchmal auch Deutsch) dürfen in Räumlichkeiten nicht stattfinden. Chorsingen und Singen im Allgemeinen ist in geschlossenen Räumen nicht erlaubt. Draußen darf mit einem Abstand von 2 Metern gesungen werden. Lehrer müssen Abstand zum Schüler halten, aber keinen Mundschutz tragen. (Es wird empfohlen, dass bei schülerzugewandtem Lehrerverhalten eine Maske getragen wird.) In den kleinen Pausen müssen die Schüler im Klassenraum bleiben. Wird der Schwimmkurs für die 3. Schulklasse definitiv nicht stattfinden? Schulleitung und Elternvertreter/innen arbeiten an einer Lösung.   Hygiene in der Schule Wie wird Aerosolen in den Klassenräumen entgegengetreten? Die Lehrer sind angehalten, am besten alle 20 Minuten intensiv zu lüften. Lehrer/-innen und Schüler/-innen müssen sich daher wärmer als üblich anziehen und entsprechende Kleidung für die Lüftphasen bereithalten. Gibt es bestimmte Regelungen zur Reinigung der Schule? Oberflächen etc. werden einmal am Tag durch den Schulträger gereinigt. Die Zwischenreinigungen entfallen (Stand jetzt) vermutlich. Welche Regeln gelten für den Toilettengang? Toilettengänge sollen nach Möglichkeit in den Schulstunden erfolgen. Bei Toilettengängen müssen Schüler eine Maske tragen, da sich die Kohorten dort begegnen können. Es darf nur ein Schüler zur gleichen Zeit in die Sanitärräume. Die Schüler benutzen die ihnen zugewiesenen Sanitärräume. Auf den Jungen-Toiletten sind die Pissoirs weiterhin aus hygienischen Gründen gesperrt.   Not- und Ganztagsbetreuung Welche Regelungen gelten für die Ganztagsbetreuung? Eine Ganztagsbetreuung wird angeboten. Die Schüler bleiben im Ganztag in ihren Kohorten und werden in festen Gruppen betreut. Die Schüler nehmen innerhalb ihrer Kohorte das Essen ein. – Der Ganztag endet wie gewohnt um 15.30 Uhr. Bei Bedarf bitte direkt bei der Schulleitung oder im Sekretariat melden. Finden AGs statt? Das AG – Prinzip muss aus organisatorischen Gründen einem „Hortprinzip“ mit Angeboten weichen. Was geschieht in der Betreuungszeit? Die Schüler werden in ihrer Gruppe essen, Hausaufgaben anfertigen und danach in eine Zeit der Betreuung und Tagesangebote (durch unterschiedliche Lehrern/-innen und Mitarbeiter/-innen) übergehen. Findet eine Notbetreuung am Morgen statt? In dringenden Fällen ist eine Betreuung ab 08.00 Uhr für Kinder der Klassen 3 und 4 möglich. Bei Bedarf bitte die Schulleitung kontaktieren.   Wie wird der Verkauf der Essensmarken abgewickelt? Essensmarken werden montags in der Zeit …weiter

    ...weiter
  • Erstklässler

    Hallo liebe Erstklässler, leider konnten wir uns dieses Jahr nicht an unserem Schnuppertag kennen lernen. Deshalb haben wir ein kleines Video (externer Link –>YouTube) für euch gedreht: Wir können es kaum abwarten, euch bald richtig kennen zu lernen und freuen uns auf euch! Euer Team der Grundschule Im Roten Felde und ganz besonders eure KlassenlehrerInnen Frau Hoyer, Frau Engelhardt und Herr Heuer

    ...weiter
  • Liebe Erstklässler, kennt ihr schon die „Gelben Füße“. Sie helfen euch dabei, sicher zu uns in die Schule zu kommen. Auf eurem Schulweg zeigen sie euch den richtigen Weg und erklären euch, wo ihr stoppen und auf Autos und Fahrradfahrer achten solltet. In diesem Jahr haben die Schüler und Schülerinnen der Klasse 3c die „Gelben Füße“ gesprüht, damit ihr wieder sicher zur Schule kommt. Ein herzliches Dankeschön dafür.  

    ...weiter
  • In diesem Bilderbuch bekommt ihr die wichtigsten neuen Regeln von „Bente Bär“ erklärt. Klickt einfach auf das erste Bild und schon geht es los. Einfach niedlich! Unser Dank für diesen liebevollen Beitrag geht an Frau Meyer-Ueding!  

    ...weiter
  • Im dritten Film von Frau Hustedt und Herrn Garbers taucht ein neuer Gast aus dem Hamburger Hafen auf. Die beiden scheinen ziemlich viele Haie zu kennen. Es gibt auch einige Videos von Schülern unserer Schule zu sehen und wenn du endlich einmal Klopunzel kennen lernen möchtest, dann klicke den Button (externer Link –>YouTube): Viel Spaß wünscht das Team der Grundschule Im Roten Felde

    ...weiter
  • Liebe Schülerinnen und Schüler, wir alle müssen momentan auf vieles verzichten und die meisten von uns konnten die Osterferien diesmal wohl gar nicht so richtig genießen: Der geplante Urlaub fiel aus, die Osterfeier fand im kleinsten Kreise der Familie statt, die Großeltern kamen nur per Videoanruf „ins Haus“ und die Spielplätze, auf denen man sich sonst mit den Freunden austoben kann, sind gesperrt. Da wir uns schon ganze fünf Wochen nicht mehr gesehen haben, möchte ich gerne, dass wir nun einmal einen kleinen „Gedankenaustausch“ auf unserer Schulhomepage stattfinden lassen. Ihr seid herzlichst eingeladen, an diesem Projekt teilzunehmen. Die Ergebnisse werdet Ihr dann bald hier sehen können. Ich freue mich auf möglichst viele Beiträge und wünsche Euch viel Freude bei der Aufgabe. Eure Frau Federlein PS: Der Abgabetermin wird verlängert. Einsendeschluss ist Freitag, der 1. Mai!  

    ...weiter
  • Trommeln

    Wenn du auch zu denen gehörst, die immer sehr viel Energie haben, kannst du im folgenden Video so richtig loslegen. Trommel zusammen mit Frau Schnelle zum „Jailhouse Rock“.   Viel Spaß wünscht dir das Team der Grundschule Im Roten Felde

    ...weiter
  •   Bist du schon gespannt auf den nächsten Film von Frau Hustedt und Herrn Garbers? Klicke den Button (externer Link –>YouTube) unten und lass dich überraschen. Neben spannenden und lustigen Aufgaben für die nächste Woche erfährst du, was Herr Garbers in der leeren Schule alles so veranstaltet . So viel sei verraten, er hat ganz schön viele „Flausen“ im Kopf. Zum Glück ist Hai-ner, der Hai immer an seiner Seite. Viel Spaß mit dem 2. Film wünscht euch das Team der Grundschule im Roten Felde

    ...weiter
  • Grußbotschaft an die 2a

      Liebe Schülerinnen und Schüler, über den unten stehenden Button findet ihr eine Filmbotschaft von Frau Hustedt und Herrn Garbers. In diesem Video (externer Link –>YouTube) geben sie euch viele schöne und spannende Aufgaben, die ihr in der nächsten Zeit lösen könnt. Keine Sorge, (H)ai-ner, der Hai hat die beiden „Oberlehrer“ schon ordentlich beraten. Die Aufgaben machen richtig viel Spaß! Schaut einfach mal rein! Bleibt alle gesund und viel Freude beim Anschauen des Films und beim Lösen der Aufgaben wünscht euch das Team der Grundschule im Roten Felde  

    ...weiter
  • logo_150x100

    Die Niedersächsische Landesregierung hat entschieden, dass ab Montag, 16. März bis zum 18. April 2020 an allen allgemein bildenden und berufsbildenden Schulen kein Unterricht stattfindet. Eine Notbetreuung wird in den jeweiligen Schulen für Schüler der 1. bis 8. Klassen bereitgestellt. Diese findet auch in den Osterferien von 8 Uhr bis 13 Uhr statt. Für wen ist die Notbetreuung? Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, deren Eltern in sog. kritischen Infrastrukturen und der Daseinsvorsorge tätig sind. Hierzu gehören insbesondere folgende Berufsgruppen: – Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich, – Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr, – Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und ver-gleichbare Bereiche, – Beschäftigte zur Aufrechterhaltung der Staats- und Regierungsfunktionen, – besondere Härtefälle (etwa drohende Kündigung oder erheblichen Verdienstausfall) gehören dazu. Die Aufzählung ist nicht abschließend. Es sollen Kinder auch dann in die Notbetreuung aufgenommen werden können, wenn lediglich eine Erziehungsberechtigte oder ein Erziehungsberechtigter zu den zentralen Berufsgruppen gehört. Um weitere Ansteckungen zu minimieren, bitten wir Sie, nur gesunde Kinder in die Notgruppe zu schicken. Beachten Sie bitte, dass es kein Mittagessen gibt. Wir freuen uns Sie und Ihre Kinder am Montag, den 20. April gesund wieder zu sehen. Ihr Team der Grundschule Im Roten Felde  

    ...weiter
  • Flashmob in der Mensa

    Auch in diesem Jahr nahm am Rosenmontag das bunte Treiben seinen Lauf. Petrus meinte es gut mit unseren Schüler*innen und Lehrer*innen. Pünktlich zur alljährlichen Polonaise hörte der Regen auf und die lustigen Närrinnen und Närren zogen in einem langen Menschenwurm durch die Schule und über das Schulgelände. Im Foyer brachte unser kleines Einhorn die Großen und Kleinen in Tanzlaune, welche kurze Zeit später in der Disco ihren Höhepunkt fand. Alle Prinzessinnen, Bären, Jedis, Feen, Türsteher, Ärzte, DJ´s… erlebten einen fröhlichen Rosenmontag. Selbst am Nachmittag wurde noch getanzt und gefeiert. Wir alle freuen uns auf die nächste 5. Jahreszeit!  

    ...weiter
  • Schulelternratsvorsitzende

      Liebe Eltern, wir möchten gern die Gelegenheit nutzen uns nochmal bei Ihnen vorzustellen. Bevor wir das aber tun, gebührt zuerst der Dank unseren Vorgängerinnen, Maike Pötter-Marquardt und Christina Gerth, die sich stets mit großem Einsatz für die Belange der Kinder und Eltern eingesetzt haben. Darüber hinaus danken wir beide Euch sehr für die ausführliche Übergabe und Einarbeitung in den SER. Mein Name ist Veronika Reints. Ich freue mich, das Amt der Schulelternratsvorsitzenden nun übernehmen zu dürfen und bedanke mich für das mir entgegengebrachte Vertrauen. Unsere Tochter Elisabeth besucht seit diesem Schuljahr die Klasse 1c. Florentine und Felicitas werden in den kommenden Jahren ebenfalls folgen. Mein Name ist Jorgen von der Brelie und ich freue mich im Rahmen des stellvertretenden Schulelternratsvorsitzenden ebenfalls meinen Beitrag für die Zukunft der Schule leisten zu dürfen. Unser Sohn Ole besucht seit dem Sommer die 1a und mit Jule und Sönke werden wir der Schule noch einige Jahre verbunden bleiben. Liebe Eltern, wir alle wünschen unseren Kindern eine aktive, fröhliche und erlebnisreiche Grundschulzeit. Dazu tragen u.a. der Schulvorstand, der Förderverein und auch der Schulelternrat ihren Teil bei. In all diesen Gremien ist Unterstützung gern gesehen und somit laden wir Sie herzlich ein selbst aktiver Teil der Schulgemeinschaft zu werden und die Schulzeit Ihrer Kinder positiv zu beeinflussen. Unser Ziel als Vorsitzende des Schulelternrates ist es, vertrauensvoll mit Ihnen als Eltern, mit den Elternvertretern/-innen sowie der Schulleitung und dem Kollegium zusammenzuarbeiten. Zusammen wollen wir Themen voranbringen, bei der Lösung von Problemen mitwirken und wo immer möglich Verbesserungen realisieren. Sollten Sie Fragen, Anregungen oder Gesprächsbedarf haben, sprechen Sie immer gerne Ihre Elternvertreter/-innen oder auch uns an. Im Laufe eines Schuljahres finden drei bis vier Sitzungen des Schulelternrates statt. Die Protokolle sowie alle weiteren Neuigkeiten erhalten Sie – entweder auf einem Elternabend oder per Email – von Ihren Elternvertreterinnen bzw. Elternvertretern. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Ihnen und mit dem Kollegium der Schule. Viele Grüße   Veronika Reints                                                       Jorgen von der Brelie 0151 – 50 65 42 72                                                   0176 – 21195202 Veronika.Reints@gmx.de                                      vonderbrelie@web.de

    ...weiter
  • foerderverein

    Am 7. März findet der Flohmarkt des Fördervereins statt.

    ...weiter
  • Unter einer Decke

    Mit bunten Eindrücken aus den Theaterstücken, Tänzen und Weihnachtssketchen unserer Schüler verabschiedet sich das Team der Grundschule im Roten Felde in die Weihnachtsferien. Wir wünschen Ihnen wundervolle Weihnachtstage, einen guten Rutsch ins neue Jahrzehnt und erholsame Ferientage. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im Neuen Jahr!

    ...weiter
  • Alle Jahre wieder besingen die Kinder des Roten Feldes den Advent. In diesem Jahr erklingen jeden Freitag im Dezember die schönsten Weihnachtslieder und verzaubern Jung und Alt. Mit jedem Adventssingen steigt die Spannung: Bald ist Weihnachten!  

    ...weiter
  • Gabentisch Ernte Dank

      Vor den Herbstferien haben wir unser Erntedank-Fest gefeiert. Zusammen mit Eltern, Großeltern und Freunden haben wir uns um den von den Kindern mitgebrachten Gabentisch versammelt, kräftig gesungen und andächtigen Worten gelauscht. In ihren Fürbitten und Danksagungen haben die Schüler deutlich gemacht, dass eine reiche Ernte nicht selbstverständlich ist und wir, die wir fast alle im Überfluss leben, es wie der Kornbauer Michel halten sollten: „Wer viel hat, sollte  abgeben“, dann kann er auch wieder ruhig schlafen, weil es allen gut geht und er muss sich nicht grämen, dass der Überfluss seiner Arbeit sinnlos dahinschwindet. Für unsere gemeinsame Herbstzeit wünschen wir uns ein gutes Miteinander und gutes Gelingen beim gemeinsamen Lernen, Arbeiten, Spielen, Feiern und Fröhlich sein. In diesem Sinne lädt der Förderverein der Grundschule Im Roten Felde alle Schüler, Eltern und Freunde zum Laternenumzug am 8. November um 17 Uhr ein.

    ...weiter
  • logo_150x100

    Liebe Schulgemeinschaft, ein aufregendes Schuljahr geht dem Ende entgegen. Besonders die letzte Zeit des Jahres war geprägt durch viele schöne Schulhöhepunkte (Projektwochen, Schulfeste, Klassenfeste, Berlinfahrt, Ausflüge, Schullesewettbewerb, Matheolympiade, Schulkonzert, Sponsorenlauf…). An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Kollegen/-innen, ehrenamtlichen Helfern, Eltern und Kindern herzlich für ihr Engagement bedanken. Diesem wohlwollenden Einsatz ist es zu verdanken, dass unser Schulleben so bunt und aufregend ist wie es ist. Danke! Nebenbei haben Sie in den letzten Jahren auch ihr Portemonnaie weit geöffnet, sodass wir uns nun über die Anschaffung einer großen Kletterspinne freuen dürfen. So zeitnah wie möglich, soll das Spielgerät nun errichtet werden. Die „Kleinigkeit“ von knapp 6000 Euro wurde übrigens bei dem Sponsorenlauf erlaufen, Wahnsinn! Ein Teil des Geldes wird der LZ–Ferieninitiative „Fresh“ gespendet und der andere Teil wird zunächst noch als Finanzreserve für das Spielgerät und dessen Erschließung zurückgehalten. Gemeinsam mit dem Schülerparlament und dem Förderverein wird nachgedacht, welchem Zweck es zugeführt wird. Wir wünschen nun der gesamten Schulgemeinschaft eine schöne Sommerzeit mit vielen erholsamen Tagen. Besonders den Kindern und Eltern der 4. Klassen wünschen wir alles Gute beim Ankommen an den neuen Schulen und hoffen, dass Sie uns in guter Erinnerung behalten. Ihr Hendrik Garbers und das Team der Grundschule Im Roten Felde Den neusten Elterbrief finden Sie auf unserer Elternbrief Downloadseite

    ...weiter
  • foerderverein

    Liebe Eltern und Mitglieder des Fördervereins, gegen Ende des Schuljahrs möchten wir euch noch einen kurzen Überblick geben über die letzten Aktivitäten und Veranstaltungen des Fördervereins. Mit dem Ziel der kommenden und mitzufinanzierenden Kletterspinne vor Augen, haben wir motiviert, entspannt und zumeist gut gelaunt Schönes auf die Beine gestellt. Flohmarkt: Mit neuer Rekord-Teilnehmerzahl konnten wir am 09.02. auch eine Rekord-Besucherzahl begrüßen. Die allermeisten sind zufrieden und hoffentlich mit weniger Kartons nach Hause gegangen. Für den Förderverein konnten wir rund 1.000 € einnehmen. Übrigens, Kinderstände werden auch im kommenden Jahr kostenlos sein, Einnahmen der Kinderstände gehen also direkt auf das „Taschengeldkonto“. Musicalabend Wow, ganz tolle und außergewöhnliche Aufführungen am Musicalabend im Mai, ein wirkliches Highlight der musischen und künstlerischen Kreativität unserer Schule. Trivial dagegen der neue Grillwurst-Rekord. 180 Stück in 20 Minuten, dazu Brezeln und Getränke bei bestem Wetter. Sommerfest Neue Pavillonzelte, eine neue Förder-Kaffee-Bar, eine unglaubliche Anzahl an Kuchen und Snacks sowie ein super super tolles Helferteam machten den Nachmittag zum vollen Erfolg, für Schüler, Schule, Besucher und Förderteam. Zusammen mit der tollen Knotenaktion, organisiert von Tine Donner, konnten knapp 3.000€ Umsatz erzielt werden. Hoodies und Shirt Nachschub: Am ersten Infoabend der Erstklässlereltern übertraf die Nachfrage das passende Größenangebot. Wir lassen gerade neue Shirts und Hoodies produzieren, die rechtzeitig vor der Einschulung da sein werden. Wer noch Bedarf an Shirts und Hoodies vor der Einschulung hat, gebe bitte per Mail Bescheid, wir organisieren dann eine Übergabe gegen Ende der Ferien. Einschulung am Samstag 17.08: Der Förderverein wird am Samstag den 17.08., die Einschulung der neuen 1. Klassen kulinarisch begleiten. Wir freuen uns auf weitere Helfer. Bitte eine Nachricht an info@rotes-feld.de Mittelverwendung : Die erfolgreiche Arbeit des letzten Jahres soll vor allem die Realisierung des Kletterspinnengerüstes in den kommenden Wochen/Monaten unterstützen, wobei der Förderverein einen Großteil der Kosten übernimmt. Darüber hinaus wurden unterjährig viele kleine Projekte und Anfragen bedient, z.B. in 2019 • Unterstützung der AGs bei Arbeits- und Verbrauchsmaterialien • Initiierung einer Kooperation mit der Leuphana bezüglich einer Technik AG • Eine neue Nähmaschine für die Näh AG (gebrauchte Exemplare werden auch weiterhin benötigt) • Kooperation mit dem Kraft-Sport Club Lüneburg und Finanzierung der Raufen & Rangeln AG • Einen Satz Bodenmatten für den Musik- und Bewegungsraum • Stellung aller Buchpreise beim Lesewettbewerb • Finanzierung des Danke-Frühstücks für die Ehrenamtlichen • Neue Pavillonzelte, Kaffeemaschinen und Gasgrill für den Förderverein • 300 spülmaschinengeeignete Mehrwegbecher • Sozialverträgliche Unterstützung einzelner Familien Save the Date, offener Abend, Mitgliederversammlung 23.09. um  20:00 Uhr Schon mal ankündigen möchten wir den nächsten offenen Abend, gekoppelt mit einer Mitgliederversammlung und der Wahl eines neuen Vorstandes für den Förderverein. Wir danken nochmal allen Helfern bei den Veranstaltungen, den Verkäufern  von Kaffee/Kuchen/Hotdogs, den Aufbauern und Abbauern, den  Geschirrsammlern, der Küchencrew, den Wurstbrätern, den Kaffee-Kochern, den  Kuchenbäckern  und auch den vielen Schülern und Ehemaligen. Ohne Ihre Hilfe wäre die Arbeit des Fördervereins nicht möglich. Bitte meldet euch nach wie vor fleißig, kommt einfach vorbei und fragt was gemacht werden kann. Wir freuen uns auf euch! PS: An alle Eltern der künftigen 2. Klassen. Traditionell sorgen Sie mit Ihren Kuchen- und Snackspenden bei der Einschulungsfeier für eine reichhaltige Verköstigung unserer neuen Schüler und Eltern.  Beste Grüße vom Team des Fördervereins

    ...weiter
  • logo_150x100

    Liebe Eltern, alle aktuellen Themen, mit denen wir uns gerade im Schulelternrat beschäftigt haben, konnten erst kürzlich dem Protokoll zur letzten Sitzung vom 04.06.2019 entnommen werden. Alle dürften das Protokoll über ihre Elternvertreterin bzw. Elternvertreter bekommen haben. Insofern verweisen wir an dieser Stelle gerne noch einmal hierauf. Die nächste Schulelternratssitzung wird am 17.09.2019 stattfinden. Alle Ämter müssen dann neu vergeben und besetzt werden. Insofern mag sich jede/r über die nächsten Wochen einmal überlegen, inwiefern ein Engagement für ihn/sie selbst in Frage kommt. Spaß macht es allemal! Ein Schuljahr geht nun schon wieder zu Ende, was auch immer mit Abschied verbunden ist. Den Viertklässlern und ihren Eltern wünschen wir auf ihrem weiteren Weg alles Gute! Allen eine wunderbare Sommerzeit und herzliche Grüße! Maike Pötter-Marquardt & Christina Gerth

    ...weiter
  • Am 23.5. war es mal wieder soweit: Die Schule öffnete abends ihre Türen für das alljährliche Schulkonzert. So konnten sich Freunde und Verwandte von der musikalischen Vielfalt unserer Arbeitsgemeinschaft begeistern lassen. Die Chöre ½ und ¾ überzeugten mit Singbegeisterung, gelungenen Solodarbietungen und teilweise mehrstimmigem Gesang. Die Tanz AG`s ½ und ¾ zeigten Bewegungsfreude und Rhythmusgefühl bis zu den Fußspitzen vom Animationstanz bis zu anspruchsvoller Choreographie. Das Orchester offenbarte vielfältige Begabungen von zarten Harfenklängen bis zum fetzigen Boomwhacker-Arrangement. Und die Schulband ließ es als „Rausschmeißer“ mit professionellem Band-Equipment und echtem Rockfeeling zum Schluss richtig krachen. Das war wieder ein toller Abend, unterstützt in gewohnt zuverlässiger Weise von der Pausenverpflegung durch den Förderverein. Ein Teil der Einnahmen wird für neue Instrumente und musikalisches Zubehör verwendet. Danke für Ihre Spenden! (Christina Bußmann) Sehen Sie hier exemplarisch die Coverversion von „Seven Nation Army“ der Gruppe „The White Stripes“, dargeboten von der Schulband mit Sängerin Jette.

    ...weiter
  • Buchcover

    ….. so heißt das neueste Buch der Kinderbuchautorin Rieke Patwardhan, aus dem sie den Schülern der Klassen 4a und 4b am 21.5.2019 vorgelesen hat. Gespannt lauschten sie der Geschichte von Evi, Nils und Lina, dem aus Syrien geflohenen Mädchen, die neu in ihrer Klasse ist. Die drei Kinder versuchen dem Geheimnis von Nils‘ Oma auf die Spur zu kommen, bei dem Dosen mit Erbsensuppe offenbar eine große Rolle spielen. Mit Auszügen aus einigen Kapiteln verstand es die Autorin die Spannung zu steigern, ohne aber die Auflösung des Geheimnisses zu verraten. Wer es lüften will, muss das Buch selber lesen. Nach der Lesung waren sich alle Kinder einig: Frau Patwardhan hat sehr gut vorgelesen und „…dabei ihre Zuhörer immer angesehen…“ (Mina 4b), das Buch ist spannend und lustig zugleich, wir wollen auf jeden Fall wissen, wie die Geschichte zu Ende geht, das Buch müssen wir unbedingt in der Bücherei haben. Dieser Wunsch ging sofort in Erfüllung, da Frau Patwardhan zur Freude der Kindern für die Schulbücherei ein signiertes Exemplar ihres Buches mitgebracht hatte. Nach der Lesung durften die Kinder Fragen stellen und machten davon auch ausgiebig Gebrauch. Die Autorin beantwortete sie alle sehr freimütig und offen. Als die Kinder dann noch Autogramme bekommen konnten, standen sie Schlange. Kurz zusammengefasst: Die Lesung war ein voller Erfolg!   Ein ganz besonderer Dank geht an Frau Blankemeyer vom Jungen Literaturbüro Lüneburg. Sie begleitete die Lesung mit der Projektion der schönen Illustrationen des Buches, die alle von der Illustratorin Regina Kehn stammen. Frau Blankemeyer hat auch diese Lesung organisiert und aus den Mitteln des Literaturbüros Lüneburg finanziert.

    ...weiter
  • Motto des Monats

    Im schönen Monat Mai war es Aufgabe der Klasse 4b, allen Mitschülerinnen und Mitschülern eine Sisyphos-Arbeit schmackhaft zu machen: das Aufräumen der oft leicht vermüllten Fächer in den Klassenräumen. Für so manchen Schüler und manche Schülerin außerdem eine Herkulesaufgabe. (Zum Vergrößern die Bilder bitte anklicken/antippen(tap, pinch-to-zoom))  

    ...weiter
  • Singen Mai

    Endlich ist er da! Die flatternden Bänder heißen ihn willkommen. Kuckuck und Esel singen um die Wette, wer ihn am schönsten besänge. Der Mai ist da. Endlich! Am 2. Mai haben die Schülerinnen und Schüler den Mai besungen. Wie immer klangen die Lieder „so schön und lieblich von fern und nah“. Wir alle hoffen, dass uns der Wonnemonat für diesen Gesang noch mit schönem Wetter belohnen wird. Vielleicht ja schon zu unserer Projektwoche und unserem Schulfest am 17.05.2019 .  

    ...weiter
  • Die Uhu-Dame Esmeralda

    Am 12. März erhielten die 4ten Klassen unserer Schule Besuch von 4 Damen. Neben Britta Eggers und der Falknerin Ricarda Pietrusky vom Wildpark Müden, waren dies das Wanderfalkenweibchen Ziva sowie das Uhuweibchen Esmeralda. Gespannt lauschend, hörten die Kinder viel Wissenswertes über die beiden Vogelarten und stellten interessiert viele Fragen. So erfuhren sie u.a., dass Wanderfalken im Sturzflug bis zu 400 km/h schnell werden können, kleinere Vögel im Flug fangen und sie mit dem sog. Falkenzahn noch im Flug töten können. Sie erfuhren auch, dass die helle Unterseite des Falken diesen gegen den hellen Himmel tarnt, genauso wie die dunkle Oberseite ihn von oben fast unsichtbar macht. Der Uhu, die größte Eulenart, geht, anders als der Falke, der am hellen Tage jagt, in der Dämmerung auf Beutefang. Er sucht u.a. nach Mäusen, Ratten, Kaninchen, Enten und seiner Lieblingsspeise, dem Igel. Seine großen, orangefarbenen Augen sind optimal an die Dämmerung angepasst, sein geflecktes Gefieder tarnt ihn und seine besonders weichen Federn ermöglichen ihm einen lautlosen Flug. Erraten konnten die Kinder auch die Flügelspannweiten von Falken (etwas weniger als 1,40 m) und Uhus (etwas weniger als 1,70 m). Spielerisch konnten sie dann die Flügelspannweite des Andenkondors nachstellen (ca. 3,20 m). Die Vögel saßen ruhig auf dem Handschuh der Falknerin und so hatten die Kinder Gelegenheit die Vögel intensiv aus der Nähe zu betrachten. Die eigentlichen Höhepunkte waren aber wohl die Möglichkeit selbst einmal die Hand in den Falknerhandschuh zu stecken und den Wanderfalken zu halten sowie das Streicheln des weichen Uhugefieders. Eine Schulstunde die den Kindern viel Freude gemacht hat und die ihnen sicher noch lange in guter Erinnerung bleiben wird.  

    ...weiter
  • Das Rateteam der Klasse und ihre "Gegnerin", die Klassenlehrerin

    Sehr aufgeregt waren Johann, Maja und Rebekka sowie elf weitere Kinder der Klasse 4a, als sie am Freitag, dem 22. Februar gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin und ihrer Klassenpatin  in den NDR-Bus stiegen und ins NDR-Studio gebracht wurden. Es ging zur Aufzeichnung einer besonderen Sendung des Kinderradioprogramms ‚Mikado‘: „Rätselhaft – Die Sendung mit dem Hund“. Drei Schulkinder treten an gegen ihren Lehrer oder ihre Lehrerin und zeigen, was sie wissen. Der Hund – das ist Herr Müller, der unparteiische Schiedsrichter und die gute Seele des Spieles. Zuerst durften wir in der NDR-Kantine ein Mittagessen zur Stärkung zu uns nehmen und anschließend  noch eine Runde toben. Dann wurde es ernst: Wir bestaunten die Studioeinrichtung mit den großen Mikrofonen. Noch ein wenig schüchtern stellten Maja, Rebekka und Johann sich vor, aber bald schon war ihnen die Spielfreude anzumerken. Runde um Runde wurde gespielt und schnell konnten alle erkennen: Die Lehrerin muss sich warm anziehen. Das wird ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Die Zuschauer fieberten mit und applaudierten stets für beide Seiten. Besonders spannend war die Spielrunde in der einige der elf Zuschauerkinder leise ins Mikrofon flüsterten und herausgefunden werden musste, wie viele Flüsterer es waren. Zum Schluss gelang den Beteiligten das eigentlich Unmögliche: Gleichstand. Ein besseres Ergebnis hätten sich die Teilnehmer gar nicht wünschen können. Alle vier Teilnehmer freuten sich über ihre Preise – je ein Kinder- Hörspiel vom NDR- und über den unvergesslichen Tag. Auch die Zuschauer kamen voll auf ihre Kosten: Sie durften sich zum Schluss noch von Herrn Müller verabschieden.   Allen Kindern der Klasse-  die an diesem Nachmittag nicht mit dabei sein konnten- bietet der NDR eine gemeinsame Studioführung an. Die Sendung kann man im Übrigen jederzeit als Podcast auf der Seite des NDRs herunterladen oder dort hören. (Text: Jeannine Gatzert)   Hier gibt es noch den direkten Link zum Podcast (öffnet in einem neuen Fenster)  

    ...weiter
  • Faschings-Flashmob

    Am Rosenmontag war es wieder soweit. Lehrer und Schüler durften zu Hause bleiben, dafür begrüßten sich Hexen, Feen, Zauberer, Cowboys, Punks und die unterschiedlichsten Tiere mit Helau und Alaaf in der Schule. Es wurde gegessen, getrunken, getanzt, gespielt und gefeiert bis „die Schwarte krachte“. Pünktlich zur Polonäse schickte uns Petrus Sturm und Regen, sodass wir in diesem Jahr nicht nach draußen konnten. Schweißnass, aber fröhlich, kamen Indianer, Ninjas, Prinzessinnen, Blumenkinder, Märchenfiguren, Fußballprofis und Fantasiegestalten vom Discobesuch im Musikraum zurück ins Klassenzimmer. Am Ende des Spektakels wurde alles wieder picobello aufgeräumt.  

    ...weiter
  • Motto Ich tobe draußen

    Jeden Monat rufen wir uns wichtige Regeln des gemeinschaftlichen Zusammenlebens in Erinnerung, damit wir uns alle in einer starken Gemeinschaft wohlfühlen. Februar vorgestellt von der Klasse 3a

    ...weiter
  • Kaleidoskop1

    Im Januar haben unsere Klassen die Phänomenta besucht. Die Schüler und Schülerinnen haben an verschiedenen Stationen experimentiert. Dabei sind sie mit unterschiedlichen physikalischen Phänomenen konfrontiert wurden. Im Mittelpunkt stand das entdeckende Lernen, das Entwickeln von Fragen und nicht zuletzt das Staunen!

    ...weiter
  • foerderverein

    Neues AG Angebot „Ringen & Raufen“ Auf Initiative des Fördervereins wurde für die 3. und 4. Klassen ein neues AG Angebot realisiert. In Zusammenarbeit mit dem Kraft-Sport Lüneburg e.V. wird im 2. Schulhalbjahr das Thema Raufen/Rangeln/Selbstverteidigung Mittwoch nachmittags angeboten. Die AG-Thematik lehnt sich an ein bereits bestehendes Vereinsangebot des KSL e.V. an, welches mit großem Erfolg durchgeführt wird. Das Angebot wurde bereits sehr gut angenommen. Expertenstunde Robotik Auf Initiative des Fördervereins wurde ein neues Robotik-Angebot realisiert. In Kooperation mit der Leuphana werden unter Anleitung von Leuphana-Studenten ab Semesterbeginn im Frühjahr,  Expertenstunden mit selbst  zu programmierenden Spiele-Robotern (Lego)  angeboten. Detaillierte Informationen hierzu kommen dann von der Schulleitung. Neue  Gymnastikmatten für den Musikraum Der Musikraum wird vom Förderverein mit einem Satz hochwertiger Gymnastikmatten ausgestattet um die geplanten Angebote wie Yoga, „Ringen & Raufen“ und zukünftige Bewegungsangebote bedarfsgerecht auszustatten. Nächster open table Unser letzter „open table“ Ende September im Beekays war kurzweilig und voller Ideen (s. Robotik Expertenstunde). Unser nächster Termin ist am Montag, den 11.03.19, gegen 20:00 Uhr. Der Ort wird noch bekanntgegeben.   Beste Grüße vom Team des Fördervereins

    ...weiter
  • logo_150x100

    Aktuelles aus der Schule Sehr geehrte Eltern, wie Sie wissen, sind wir gerade dabei, die Anschaffung eines neuen Spielgerätes zu realisieren. Trotz der großen Summe von 40.000 €, wird es möglich sein, dieses Projekt zu finanzieren. Gemeinsam mit dem Förderverein haben wir bereits bei Schulveranstaltungen 12.000 € eingenommen. Erfreulicherweise haben wir schon einige Förderer gewinnen können. Dank sehr großzügiger Fördergelder der Firma Clage, Firma Claassen Bau und dem Hotel Gut Bardenhagen haben wir  schon 23.500 € auf der Habenseite. Einige Antworten auf Förder- und Stiftungsanfragen stehen noch aus. Zudem sollen die Einnahmen des kommenden Sponsorenlaufs und eines großen Schulfestes im späten Frühjahr noch dem Gerät zu Gute kommen. Seit den Herbstferien tagt regelmäßig das Schülerparlament der Grundschule Im Roten Felde. Im Sinne einer demokratischen Erziehung, entsendet der jeweilige Klassenrat seine Klassensprecher mit den unterschiedlichsten Themen und Anliegen in dieses neue Gremium. Bislang hat sich das Parlament um eine Lösung des Fußballplatzproblems gekümmert. Aktuell arbeitet es daran, Lösungen zu finden, wie die Schülertoiletten sauberer werden. Im Mai ist ein Tagesausflug in den Deutschen Bundestag geplant. Erfreulicherweise hat die Stadt Lüneburg eine Stelle „Ganztagskoordination“ für die Lüneburger Ganztagsgrundschulen ausgeschrieben. In naher Zukunft wird die Planung und Umsetzung des Ganztagsbetriebes mit 20 Stunden durch einen Koordinator/-in unterstützt. Überdies werden wir mittelfristig, auf Wunsch unseres Caterers, auf ein anderes Bezahlsystem für das Essen umstellen müssen. Rechtzeitig  werden in dieser Sache noch ausführliche Informationen folgen. An dieser Stelle möchten wir noch einmal an die Pünktlichkeit der Schüler/-innen appellieren. Der Unterricht beginnt um 8.00 Uhr! Damit der Unterricht auch wirklich zeitig anfangen kann, muss genügend Zeit zum Auskleiden und zum Einrichten des Arbeitsplatzes eingeplant werden. Bitte schicken/bringen Sie ihre Kinder entsprechend zeitig in die Schule. Überdies bitten wir Sie, sich am Nachmittag an die Abholzeiten zu halten. Die Schule endet  um 15:25 Uhr und nur in  Ausnahmefällen ist eine frühere Abholung möglich. Dieses muss dann bitte bei der Klassenlehrerin/ dem Klassenlehrer rechtzeitig und schriftlich  begründet werden. Schließlich möchten wir noch einmal auf die teilweise angespannte  Verkehrssituation beim Bringen und Abholen der Schüler/-innen aufmerksam machen. Wir wünschen uns dringend, dass Sie sich im Sinne der Sicherheit aller Kinder, an folgende Gebote/Regeln halten: Bitte seien Sie Vorbild und nutzen Sie den Zebrastreifen! Bitte halten Sie nicht direkt vor dem Zebrastreifen (absolutes Halteverbot) um Ihre Kinder „kurz“ herauszulassen, dieses führt zu unübersichtlichen Situationen! Bitte halten/parken Sie nicht vor der Bushaltestelle (Ausbuchtung)! Auch wenn es dort kein ausgewiesenes Halteverbot gibt, führt das Parken zu einem großen Rückstau, der bis auf den Zebrastreifen reicht (besonders wenn der Bus kommt), und dort zu sehr gefährlichen und unübersichtlichen Situationen führt. Der Lehrerparkplatz soll, um Unfälle zu vermeiden, grundsätzlich nicht von Schülern betreten werden. Daher möchten wir nicht, dass Eltern während der Schulzeit dort parken um ihre Kinder abzuholen! Respektieren Sie die Bitten der Verkehrshelfer und bleiben Sie im Sinne eines guten Vorbildes auch bei Kritik konstruktiv. An dieser Stelle können wir den Einsatz der ehrenamtlichen Verkehrshelfer gar nicht genug loben und hervorheben. Jeden Morgen ordnen die Helfer das Chaos ein wenig und sorgen dafür, dass die Kinder (trotz des Rückstaus falsch parkender Eltern etc.),  sicher die Straße überqueren können. Ihr Hendrik Garbers und das Team der Grundschule im Roten Felde   Den vollständigen Text finden Sie unter Elternbriefe

    ...weiter
  • Flohmarkt

    Am 9. Februar 2019 findet in der Zeit von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr in den Räumen der Schule wieder der Flohmarkt „Rund ums Kind“ des Fördervereins statt. Gehandelt werden u. a. Kleidung und Schuhe, Spielzeug, Bücher, Kassetten und CDs. Es gibt leckeren Kaffee und selbstgebackenen Kuchen. Alle Einnahmen kommen dem Förderverein der Grundschule für neue Projekte zu Gute. Für alle die einen Stand aufbauen möchten gibt es folgen Infos: • Verkaufszeit: 11:00 bis 13:00 Uhr • Aufbau ab 10:00 Uhr • Foyer ist Cafeteria und für Schul-Shirts und -Hoodies reserviert. • Aufbau in der Mensa und den Klassenräumen im 1. Gang • Erwachsenstand (2 Schultische) kostet 5 € und eine Spende für das Kuchenbuffet • Kinderstand (1 Schultisch) ist kostenlos • Bitte die Klassenräume nach dem Flohmarkt wieder aufräumen Der Förderverein bittet um Hilfe beim Verkauf und beim Aufbau/Abbau und freut sich auf jede Unterstützung. Einfach kurze Nachricht an info@rotesfeld.de senden.

    ...weiter
  • Alex vom NDR am Laptop

    »Kein Hörspiel für Weicheier« Von etwa 2500 Bewerbungen hatte die Klasse 4a der Grundschule Im Roten Felde das Glück als eine von 50 Schulen Norddeutschlands an dem Projekt „Hörspiel in der Schule“ des NDRs teilzunehmen. Nachdem die Klasse das Hörspielskript in der vergangenen Woche erhalten und kennengelernt hatte, wurden die Rollen verteilt. Auch wenn dabei einige kleine Tränen geflossen sind, waren am Ende alle mit ihrer Rolle zufrieden und stolz, einen bedeutenden Teil zum Endprodukt beigetragen zu können. Einige Schüler*innen hatten sogar das Glück, mehrere Rollen sprechen zu dürfen. Am 22. Januar 2019 stand anstelle von Deutsch, Musik und Sachunterricht nun die Aufnahme des Hörspiels „Aufbruch ins Grauen“ auf dem Stundenplan. Bevor der Bus des NDRs angerollte kam, konnten die Rollen der fehlenden Kinder flexibel aufgeteilt werden.  Um 9 Uhr war es dann endlich soweit, ein Producer vom NDR und eine Regisseurin des Kinderradios Mikado sind mit einer Menge geheimnisvoller Taschen angereist. Die Aufregung der Kinder war zunächst natürlich riesengroß, aber nachdem sich das Profi-Team vorgestellt hatte und der Ablauf geklärt war, legte sich diese allmählich wieder. Die Aufnahmen konnten beginnen.   Es war toll zu beobachten, wie viel Spaß die gesamte Klasse bei der Produktion ihres eigenen Hörspiels hatte. Alle Kinder waren höchst motiviert und zeigten sich von ihrer besten Seite. Während eine Szene mit den jeweiligen Rollen aufgenommen wurde, verhielten sich die anderen mucksmäuschenstill und lauschten ihren Mitschüler*innen gespannt. An diesem Tag konnten die Kinder nicht nur lernen, wie die Herstellung eines Hörspiels generell funktioniert und wie die verschiedenen Figuren anhand der Stimme charakterisiert werden, sondern auch wie man mit einer Daunenjacke die akustische Wirkung eines Schlafsacks nachahmt und wie das Flügelschlagen einer Fledermaus mit einem Handtuch erzeugt werden kann. Zudem bewiesen die Schüler*innen, die sonst für ihre zarten Engelsstimmen bekannt sind, wie schrecklich schief sie doch singen können. Gemeinsam mit den Schüler*innen hat die Regisseurin die Sprache des Skripts an die Alltagssprache der Kinder angepasst, so dass aus „schauderlich“ „fürchterlich“ und der „Blödmann!“ zu einem „Honk!“ wurde. So konnten sich die Kinder besser mit dem Hörspiel identifizieren und fühlten sich noch mehr an der tatsächliche Produktion beteiligt. Nachdem alle Szenen aufgenommen waren, durfte die Klasse dem Producer beim Schneiden des Hörspiels über die Schulter gucken. Gespannt verfolgten sie, wie das Rülpsen unseres Rülpsmeisters an das Gemampfe des Monsters Alfred herangefügt wurde, so dass es sich schließlich so anhört, als hätte Alfred selbst gerülpst. Bei dieser Hörspielproduktion lernte die Klasse nicht nur, wie die einzelnen Elemente der Stimme, des Texts, der Musik und den Geräuschen ein lebendiges Hörspiels ergeben können, sondern auch wie viel Spaß und Herzblut im Endprodukt tatsächlich steckt. Wenn ihr „den schönsten schlechten Chor“ singen hören möchtet und Lust auf ein wenig Gruselstimmung habt, dann hört euch das gesamte Hörspiel an. Ich bin stolz auf die Kinder und unheimlich begeistert von dem Endprodukt! (Text: Tessa Meimerstorf, Klassenpatin der 4a)

    ...weiter
  • Netz-Dschungel Sicherheit im Netz

    Am letzten Montag (21.1.2019) hat die Präventionspuppenbühne der Polizei unsere Viertklässler mit ihrem Puppentheaterstück „Netz-Dschungel“ auf mögliche Gefahren im Internet hingewiesen. Mit der Handpuppe Tobias haben sich die Kinder auf eine Internetreise begeben, die spannend und faszinierend war. Sie lernten viele Tiere kennen und mussten wie Tobias am Schluss feststellen, dass virtuelle Wahrheiten nicht der Wirklichkeit entsprechen, und das Preisgeben von persönlichen Daten sehr gefährlich sein kann. Nach 45 Minuten Spielzeit gab es einen Riesenapplaus für die beiden Puppenspieler Inga Heikens und Michael Heinke. Alle waren sich einig: Die beiden Polizisten sind tolle Puppenspieler und „Wir sind sehr vorsichtig, wenn wir im Internet surfen“.   In der Nachbereitung haben die Kinder dann ein Plakat mit wichtigen Merkregeln erarbeitet. Weiterführende Informationen für Eltern & Kind  finden Sie auf den Webseiten der „Polizeilichen Kriminalprävention“ unter dem Stichwort „Kinder sicher im Netz“ .

    ...weiter
  • Die neue Kletterspinne

    …für unsere neue Kletterspinne! Liebe Firmen und Förderer, gemeinsam mit dem Förderverein, der gesamten Schulelternschaft und der Hansestadt Lüneburg haben wir es geschafft, dieses große Projekt für unsere Schüler und Schülerinnen zu vollenden. Ich möchte mich auch auf diesem Wege für jede tatkräftige Unterstützung und jeden einzelnen Euro bedanken. Mit besten Grüßen Hendrik Garbers / Schulleiter Grundschule im Roten Felde • Friedrich – Ludwig – Jahn Str. 2 • 21335 Lüneburg E-Mail:  Hendrik.Garbers@schule-im-roten-felde.lueneburg.de) Telefon: 04131 3097900 • Telefax: 04131 733 240 Unsere Förderer Downloads: Kostenvoranschlag der Stadt Lüneburg (pdf) Infobrief Kletterspinne (pdf)  

    ...weiter
  • Berliner Polygoden Tetragode 7400

    Geschafft – endlich ist sie da! „Wir brauchen endlich etwas zum Klettern!“, dieser Wunsch von unseren Schülern und Schülerinnen ist endlich in Erfüllung gegangen. Seit Schuljahresbeginn erklimmen unsere Kleinen und Großen mit andauernder Begeisterung die Kletterspinne. Dabei schulen sie mit Freude ihr Gleichgewichtssinn, gehen bewusst kleine Wagnisse ein und werden Tag für Tag geschickter beim Klettern. Wir bedanken uns für jeden gespendeten Euro unsere Förderer, jedes gute Wort unserer Unterstützer und die gute Zusammenarbeit mit den ausführenden Firmen und den Verantwortlichen der Stadt Lüneburg. Danke! Ihr Team der Grundschule im Roten Felde   Unsere Förderer Downloads: Kostenvoranschlag der Stadt Lüneburg (pdf) Sponsorenbrief (pdf)

    ...weiter
  • Frau Schoene erklärt die Windkraft

    Am 20.11.2018 bestaunten 22 Kinder der 4a das Projekt „Energielabor“ des SCHUBZ in ihrer Schule. Unter Anleitung von Anja Schoene und Karla Wiegmann forschten sie mit viel Interesse an 3 verschiedenen Stationen zu den Energiequellen Wasser, Sonne und Wind. Außerdem entdeckten sie an der 4.Station, welche Energiequellen erneuerbar und welche nicht erneuerbar sind und welche Energiequelle in Deutschland am häufigsten genutzt wird. Nachdem jede Station von jeder Gruppe besucht wurde, erschien die Presse. Die Kinder erzählten von ihren kürzlich gemachten Erfahrungen und Beobachtungen. Außerdem berichteten die Schüler der 4a, welche Zusammenhänge es zwischen den Energiequellen und dem Klimawandel gibt. Darüber hinaus trafen zwei Vertreterinnen von Lünestrom ein, da der Ökostrom-Anbieter das Projekt in Zukunft mit 10.000 € unterstützen wird. In Folge dessen kann das Projekt auch weiterhin preiswert für die Kinder ermöglicht werden. Zum Abschluss bekam jedes Kind einen Turnbeutel von Lünestrom geschenkt. (Text: Karla Wiegmann)

    ...weiter
  • Vorstellung der Musikanten

    Am Donnerstag, dem 15.11.2018, hieß es zum 40. Mal „Kinder- und Jugendbuchwoche“ im Glockenhaus. Eröffnet wurde sie durch den Bürgermeister Eduard Kolle, Gastredner war der MdB Eckhard Pols. Für die Veranstalter hielten kurze Ansprachen Dr. Thomas Lux von der Ratsbücherei sowie Jan Orthey von ‚Lünebuch‘. Die musikalischen Beiträge auf der Eröffnungsfeier kamen von der Klasse 4b unserer Schule unter der Leitung ihrer Klassenlehrerin Frigga Schnelle. Mit vier begeisternd vorgetragenen Musikstücken lockerten sie nicht nur die Redebeiträge auf, sondern wurden auch von allen Gästen mit sehr viel Beifall bedacht und zum Highlight der Feier erkoren. Zwei der Musikstücke sind auch im Video zu sehen: ‚Alt wie ein Baum‘ (orig. Puhdys) und ‚Je ne parle pas français“ (orig. Namika), der Sommerhit des Jahres 2018.  

    ...weiter
  • Jugendherberge Westturm

    Vom 3. – 7.Semptember waren unsere drei vierten Klassen auf Klassenfahrt. Das Ziel war die wunderschöne ostfriesische Insel Wangerooge. Schon die Überfahrt mit der Fähre war ein Erlebnis. Bei sommerlichen Temperaturen lernten die Kinder den Ort Wangerooge, den Strand, das Rosenhaus, die Leuchttürme und das Watt kennen und lieben. Die fünf Tage in der Jugendherberge im Westturm vergingen wie im Fluge. Auf der Heimfahrt sangen immer noch alle begeistert: „Eine Klassenfahrt ist lustig, eine Klassenfahrt ist schön, ja da kann man Wangerooge, sich mal ganz genau beseh’n…“  

    ...weiter
  • Der Gabentisch

    Wie in jedem Jahr wurde auch in diesem Jahr das Erntedankfest mit allen Schülern, Lehrern, Betreuern und Eltern in der Mensa unserer Schule gefeiert. Am letzten Schultag vor den Herbstferien brachte jeder Schüler Obst, Gemüse, Nüsse oder Getreide für den dafür vorbereiteten Gabentisch mit. Dichtgedrängt standen die Schüler um den reichlich gedeckten Tisch herum.   Gemeinsam sangen wir Lieder, von „Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da“ bis zu „Laudato si“, mit musikalischer Begleitung von Frau Bußmann und stimmlicher Unterstützung von Frau Kohn. Wir hörten eine kurze Ansprache des Konrektors, Herrn Heuer, die Fürbitten und Danksagungen der vierten Klassen und freuten uns darüber, mit unseren Gaben Menschen, denen es nicht so gut geht wie uns, helfen zu können.   Das Mitgebrachte wurde der „Lüneburger Tafel“ gespendet.  

    ...weiter
  • Christina Gerth / Maike Pötter-Marquardt

    Liebe Eltern, das neue Schuljahr – für einige das erste an unserer Schule – ist jetzt schon fast zwei Monate alt. Mit der Einschulung der Erstklässler gehören nun auch viele neue Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern zu unserer Schulgemeinschaft. Sie alle heißen wir „herzlich Willkommen“!. Ganz viele kennen sie: Sonja Renken-Grohmann. Sie war die letzten drei Schuljahre die Vorsitzende des Elternrates der Schule, der sich aus allen Elternvertreterinnen und Elternvertretern unserer Schule zusammensetzt. Für ihr Engagement und ihren unermüdlichen Einsatz in diesem Amt danken wir ihr ganz herzlich! Aufgrund ihres Ausscheidens musste im Rahmen der Schulelternratssitzung am 18. September 2018 der Vorsitz neu gewählt werden. Mein Name ist Maike Pötter-Marquardt. Ich freue mich, das Amt der Schulelternratsvorsitzenden nun übernehmen zu dürfen und bedanke mich für das mir entgegengebrachte Vertrauen. Ich habe zwei Söhne an der Schule. Florian besucht die Klasse 4b und Constantin die Klasse 2a. Als Familienrechtsanwältin, insbesondere auch Anwältin für Kinder, und Mediatorin arbeite ich ständig mit und für Menschen, was mir ausgesprochen viel Freude bereitet. Mir liegt es immer sehr daran, Probleme und Schwierigkeiten gütlich zu lösen. Meine Freizeit verbringe ich gerne mit meiner Familie und Freunden, liebe die Natur und wenn es die Zeit zulässt, bin ich auch sportlich aktiv. Mein Name ist Christina Gerth. Ich bin bereits seit einem Schuljahr die stellvertretende Vorsitzende des Schulelternrates. Mein Sohn heißt Jost und besucht die Klasse 2a. Ich freue mich auf das zweite Jahr meiner Amtszeit. Als Kulturwissenschaftlerin bin ich zurzeit als  Veranstaltungsmanagerin in einem Lüneburger Kreditinstitut tätig. Meine Freizeit verbringe ich ebenfalls gerne mit meiner Familie und Freunden. Ich liebe unseren Garten, das Meer und unsere selbstgemachte Marmelade. Liebe Eltern, Schule kann von uns allen aktiv gelebt und gestaltet werden. Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, um unseren Kindern eine unbeschwerte und fröhliche Grundschulzeit zu ermöglichen. In der Elternarbeit sowie im Förderverein wird immer Hilfe benötigt. Machen Sie gerne mit und erleben Sie die Schule unserer Kinder live! Unser Ziel als Vorsitzende des Schulelternrates ist es, vertrauensvoll mit Ihnen als Eltern, mit den Elternvertreterinnen und Elternvertretern sowie der Schulleitung zusammenzuarbeiten. Wir möchten mit der Elternschaft und dem Kollegium gemeinsam Themen und Projekte erarbeiten und realisieren sowie gegebenenfalls auch an der Lösung von Problemen mitwirken. Sollten Sie Fragen, Anregungen oder Gesprächsbedarf haben, sprechen Sie immer gerne Ihre Elternvertreterinnen bzw. Elternvertreter oder auch uns an. Im Laufe eines Schuljahres finden drei bis vier Sitzungen des Schulelternrates statt. Die Protokolle sowie alle weiteren Neuigkeiten erhalten Sie – entweder auf einem Elternabend oder per Email – von Ihren Elternvertreterinnen bzw. Elternvertretern. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Ihnen und mit dem Kollegium der Schule! Viele Grüße Maike Pötter-Marquardt & Christina Gerth maikepoetter@gmx.de 04131-390618 christina.gerth@web.de 04131-855890 Die PDF-Datei zum Herunterladen

    ...weiter
  • Die dritten Klassen gehen in die erste Kurve

    Bei bestem Sportwetter fanden am 28.8.2018 unsere Bundesjugendspiele statt. Um 8.00 Uhr starteten die Zweit- und ein Teil der Drittklässler mit viel Elan und Sportgeist. Um 10.00 Uhr waren sie fertig und wurden von den Viertklässlern und einer dritten Klasse abgelöst. Bei den drei Disziplinen Laufen, Weitsprung und Weitwurf zeigten alle Kinder ihre Sportbegeisterung. Frei nach dem Motto „…Nun musst du mit Kraft was machen, nimm den Schlagball in die Hand…“ warfen sie ihn bis zum Sportplatzrand, sprangen weiter als Kängurus und liefen schneller als der Schall. Eine gelungene Sportveranstaltung, die ihren Höhepunkt in einem 400-Meter-Lauf der Zweitklässler und den 800-Meter-Läufen der Dritt- und Viertklässler fand. Bei der Siegerehrung am nächsten Freitag können alle Teilnehmer eine Urkunde mit nach Hause nehmen. Danken möchten wir allen Eltern, Studenten und Paten, die durch ihre Hilfe, diesen stressfreien lockeren Vormittag möglich machten. Zum Vergrößern die Bilder bitte anklicken!

    ...weiter
  • Die Einschulungsfeier der Klassen 1a-1d in der Grundschule im Roten Felde fand am 11. August 2018 bei angenehmen Temperaturen unter freiem Himmel statt. Der  stellvertretende Schulleiter Florian Heuer führte durch das Programm. Ein musikalisches Theaterstück wurde von den Klassen 3b und 3c aufgeführt. Während die neuen Erstklässer mit ihren Klassenlehrerinnen ihre erste Schulstunde erleben durften, wurden die Eltern vom Förderverein verköstigt und konnten eine Buchpatenschaft für die Schülerbücherei übernehmen. Zum Vergrößern bitte die Bilder anklicken!   Text und Bilder: Sandra Stickan

    ...weiter
  • Red Fantasy

    Im Rahmen des Sachunterrichts nehmen die Klassen 3b und 3c in diesem Jahr am Kartoffelprojekt des SCHUBZ teil. An drei Terminen ( April (Pflanzen) – Juni (Pflege) – August (Ernte)) wird im Arche Park in Ochtmissen fleißig gearbeitet. Das Einsetzen der Mutterknollen und das Anhäufeln, das Unkraut jäten sowie das Absammeln von Kartoffelkäfern liegen hinter uns. Nun freuen wir uns alle auf die Ernte nach den Sommerferien. (Zum Vergrößern die Bilder bitte anklicken) April (Pflanzen) Die rot blühende Kartoffelpflanze ist die relativ neue Sorte Red Fantasy. Sie hat eine leuchtend rote Schale und tiefgelbes Fruchtfleisch. Die weiß blühende Kartoffelpflanze ist die bekannte Sorte Belana, mit festkochenden, gelbfleischigen und gelbschaligen Knollen. Juni (Pflege)      

    ...weiter
  • Foto; Nicola Gollek

    Die Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen wurden am 12. Juni 2018 von Lehramtsstudierenden der Leuphana Universität besucht, um gemeinsam an der Thematik ‚Nachhaltigkeit‘ zu arbeiten. Themen wie Kleidung, Spielzeug, Tourismus und saisonales Obst boten den Kindern ein abwechslungsreiches Programm. Die angehenden Lehrkräfte vermittelten nicht nur Wissen, sondern regten die Kinder an, über aktuelle Problemlagen in der Welt nachzudenken und Lösungsstrategien für eine gerechtere Zukunft zu entwickeln. Die gemeinsame Arbeit bereitete den Kindern Freude und ließ sie viele neue Dinge erfahren: „Ich wusste gar nicht, dass ich mit dem Kauf eines billigen T-Shirts so viel Negatives bewirke. Ich werde in Zukunft mehr darauf achten, woher meine Klamotten kommen“, so ein Schüler, nachdem er sich mit der Herstellung von Kleidung beschäftigt hat. Auch vonseiten der Studierenden gab es positive Resonanz. Sie waren froh, Schule praktisch erfahren zu können und neue Erfahrungen mit Unterrichtsgestaltung zu sammeln. (Text: Nicola Gollek) (Zum Vergrößern die Bilder bitte anklicken)   Feedback der Klasse 3b Frido: Ich fand es gut, weil es schön war, dass die Stationen gewechselt wurden. Toll fand ich auch, dass ich die Murmelbahn mit meiner Gruppe weiter bauen durfte. Ich fand es gut, weil es mir Spaß gemacht hat. Jonathan: Liebe Studenten, ich fand euer Projekt sehr gut. Es war kreativ und lustig. Und als Tipp: Ich finde, jede Gruppe sollte an jede Station kommen – sonst war alles gut. Emma: Liebe Studenten, ich fand die Stationen gut. Die Murmelbahn find ich richtig gut. Den Obstsalat fand ich auch gut. Ich fand blöd, dass wir nur zwei Stationen machen konnten. Emily: Ich fand gut, dass alles genau und verständlich erklärt wurde. Tipp: Macht es das nächste Mal genau so gut! Adelina: Mir hat gut gefallen: Die T-Shirt Reise, weil ich Sachen gelernt habe, die ich davor noch nicht wusste. Und die erste Station von der T-Shirt Reise hat mir sehr gut gefallen. Das Sand Experiment mit CO2 hat mir auch sehr gut gefallen weil: Wir haben da eine Menge über Umweltverschmutzung gelernt. Florian: Ich fand toll, dass wir so viel über Autos gelernt haben. Zum Beispiel über Abgasverbrauch von älteren Fahrzeugen und von neueren Fahrzeugen. Außerdem fand ich gut, dass wir noch was über die Geschwindigkeit gelernt haben. Besonders hat mir gefallen, dass wir ein Zukunftsauto malen durften. Das hat Spaß gemacht. Benjamin: Ich fand gut, dass wir den Obstsalat selbst zubereiten durften. Besonders hat mir gefallen, dass wir am Anfang erst einmal die Namen kennengelernt haben. Ich fand es interessant, dass wir auf der Weltkarte gucken konnten, woher das Obst kommt.

    ...weiter
  • ..los!

    Am Dienstag, d. 15. Mai 2018 fand unser diesjähriger Sponsorenlauf statt. Rund 260 Kinder aus zwölf Klassen rannten im Kurpark Runde um Runde, damit ihr Wunsch nach einem neuen Klettergerüst auf dem Schulhof, realisiert werden kann. Sie ließen sich auch von den heißen Temperaturen nicht abhalten und hatten am Ende der Veranstaltung über 3000 Kilometer auf ihren Laufzetteln stehen. Die Sponsoren griffen tief in ihre Geldbeutel, denn aufs Schulkonto konnten  6405€ Euro eingezahlt werden. Die Hälfte davon wird an die Ferieninitiative „Fresh“ für sozial benachteiligte Kinder gespendet, die andere für die Anschaffung des Klettergerüsts verwendet.

    ...weiter
  • Post-it Roboter grün-rot

    Im Rahmen einer Unterrichtseinheit zum Thema Roboter zeichnete die 3c ebensolche zunächst ohne Vorgaben. In einer weiteren Unterrichtsstunde übersetzten die Kinder ihre Zeichnung in einen Pixel-Roboter auf Karo-Papier. Dieser diente ihnen als Grundlage für die Gestaltung mit Klebezetteln. Angelehnt an den Pariser-Post-It-War versahen die SchülerInnen die Fenster der Mensa sowie weitere Fenster im Schulgebäude mit knalligen Post-Its, sodass farbige Roboter-Fronten entstanden. Alle Kinder – und auch Frau Hannemann – hatten riesigen Spaß! 🙂 (Zum Vergrößern bitte anklicken)

    ...weiter
  • Ab die Post

    hieß es am 2. und 3. Mai für zwei dritte Klassen unserer Schule mit der Illustratorin, Papierdesignerin und Kinderbuchautorin Antje von Stemm. Der Buchtitel war gleichzeitig Programm, denn Frau von Stemm hat den Kindern nicht nur ihr großartiges Buch vorgestellt und mit Powerpoint präsentiert, sondern jeder durfte eine Umarmung basteln und diese mit einem Brief verschicken. Über kreative Post aus der Grundschule Im Roten Felde konnten sich Anfang Mai viele Freunde, Verwandte und auch Manuel Neuer freuen. Die Fanpost mit den beiden Händen am Band von Leon hat er bereits nach wenigen Tagen mit einem Autogramm beantwortet. (Alle Fotos: Hans-Jürgen Wege)   Wer Lust auf ganz außergewöhnliche Post hat, der kann sich gerne das Buch „Ab die Post“ aus dem Gerstenberg Verlag in unserer Bücherei ausleihen. Frau von Stemm hat es signiert und unser Logo hineingezeichnet.  Natürlich haben wir uns auch mit einem Überraschungspaket bei ihr für diesen tollen Vormittag bedankt. So viel sei aber schon verraten, ein beschriebener Badelatschen oder ein als Päckchen getarntes Kuschelkissen waren nicht dabei.   Ein ganz besonderer Dank geht an Frau Blankemeyer vom Literaturbüro Lüneburg. Sie hat diesen, von allen Kindern gelobten, Workshop organisiert und mit Geldern des Literaturbüros finanziert.

    ...weiter
  • Wegweiser

    Die 4.Klassen kamen im Mai in den Genuss einer besonderen Aktion des Lüneburger Theaters: Sieben Musiker der Lüneburger Symphoniker stellten unseren Schülern in Kleingruppen, nach Art eines Instrumentenkarussells, ihre Instrumente vor. Am 8.Mai durften wir in der Sporthalle der St.Ursula-Schule das Konzert „Symphonie der Tiere“ mit großem Orchester und B.Schmeer als Sprecher besuchen. Das war Musikunterricht zum Anfassen und sehr interessant. Geplant ist, bei einer Fortführung des Projektes, jedes Jahr mit den 3.Klassen daran teilzunehmen. (Zum Vergrößern die Bilder bitte anklicken)

    ...weiter
  • maisingen

    Unser traditionelles Singen zum Maibeginn fand am 2. Mai statt. Hinter dem Schulgebäude versammelten sich alle Kinder, die Lehrer und viele Eltern, um gemeinsam in fröhlicher Runde den Frühling herbei zu singen. Unter Leitung von Frau Schnelle (Gitarre) und mit tatkräftiger Gitarrenbegleitung von Frau Bußmann sowie Florian (3b) und Lennart (3b), wurden Frühlingslieder gesungen. von denen eine Auswahl in den Videos zu hören ist. Die Videos lassen sich in der üblichen Weise auf Bildschirmgröße (anklicken des Bildschirmsymbols) bringen. Mit ‚Esc‘ gelang man wieder in den Standardmodus. Für die Trägheit des Autofocus‘ bitten wir um Nachsicht.

    ...weiter
  • Low-T-Ball Spiel

    Am Dienstag und Mittwoch vor den Osterferien fand in der MTV Sporthalle unser diesjähriges Low-T-Ball Turnier statt. Bei dieser einfachen Tennisspielvariante können sofort alle Kinder mitspielen und ihre Sportleistungen miteinander messen. Die Sieger der Klassenstufen der Jahrgänge eins bis vier durften im Jahrgangsfinale, angefeuert von ihren Klassenkameraden, ihr Können im Low-T-Ball zeigen. Es gab spannende Spiele, bei denen jeder sein Bestes gab. Allen hat es viel Spaß gemacht. https://www.low-t-ball.de/was-ist-low-t-ball/ (Zum Vergrößern die Bilder bitte anklicken)  

    ...weiter
  • Gesundes Essen

    – ein Ernährungsprojekt für den 3. Jahrgang (Kochen und Erleben@school) Acht Wochen lang haben sich die Klassen 3b und 3c einmal in der Woche mit dem Thema „Gesunde Ernährung“ beschäftigt. Die Kinder haben selber gekocht, sie haben sich in Rettmer auf dem „Hof Hartmann“ die artgerechte Haltung von Hühnern erklären lassen und bei einem Gang durch ein Lebensmittelgeschäft wurde ihnen viel über regionales und saisonales Obst und Gemüse erklärt. Begleitet wurde diese Projekt durch Mitarbeiterinnen des Vereins „gelbetomaten e. V.“ Den Abschluss dieses tollen Projektes bildete ein Elternbuffet, in dem die Kinder für ihre Gäste gekocht und diese auch bewirtet haben sowie die Aushändigung eines ‚Diploms‘ für die erfolgreiche Teilnahme. (zum Vergrößern die Bilder bitte anklicken)

    ...weiter
  • polonaise

    In diesem Jahr haben wir nicht am Rosenmontag, sondern erst am Dienstag Fasching gefeiert. Ohne Schulsachen, dafür in tollen Kostümen, kamen alle Kinder und Erwachsene in unsere Grundschule. Wie die Fotos beweisen, wurde ausgiebig gegessen, gespielt, gelacht, geschunkelt und getanzt. Pünktlich nach der großen Pause riss der Himmel auf und die Sonne lachte, als die 270 Menschen lange Polonäse über den Schulhof zog und „Wenn der Elefant in die Disco geht“ sang. Der Elefant hat in unserer Disco leider keinen Platz mehr gefunden, so voll waren die Tanzflächen im Foyer und im Musikraum. Schweißnass, aber fröhlich, haben Indianer, Ninjas, Prinzessinnen, Blumenkinder, Märchenfiguren, Fußballprofis und Fantasiegestalten am Ende des Spektakels alles wieder picobello aufgeräumt. Alle freuen sich jetzt schon darauf, wenn sie im nächsten Jahr wieder „Helau“ und „Alaaf“ rufen können. (Zum Vergrößern die Bilder bitte anklicken)   Bei der Wahl des witzigsten ausgefallensten Lehrerkostüms gab es gleich zwei Sieger: Herr Garbers, der als Pandabär kaum wiederzuerkennen war und Herr Heuer, der als böser Wolf nicht nur Rotkäppchens Großmutter verspeist hat, sondern auch noch in ihrem geblümten Nachthemd zur Feier erschien.   Und wie hat es den Kindern gefallen? Berichte über unsere Faschingsfeier von der Klasse 3b   Emily Am Dienstag haben wir Fasching gefeiert, und es war richtig cool. Die Disco war einfach voll der Hammer, und das Frühstück war super lecker. Alle haben sich sooo toll verkleidet. Ich selber war Bibi und Lulu war Tina. Zusammen haben wir mit der Schule eine Polonäse gemacht. Jette ist als Flamencotänzerin gegangen. In der Klasse haben wir Mörder in der Disco und Pantomime gespielt. Fasching war kurz gesagt – einfach nur super!!!! Jonathan Am Dienstag habe ich in der Schule Karneval gefeiert. Es gab ein leckeres Frühstück und alle waren verkleidet. Nach der Pause haben wir eine lustige Polonaise gemacht mit der ganzen Schule. Anschließend haben wir im Eingangsbereich getanzt. Nachdem wir getanzt haben, sind wir in die Disco gegangen. Es war ein schöner Tag. Mina Wir haben am Dienst, den 13.2.2018 Fasching gefeiert. Alle waren verkleidet, und ich bin als Indisches Mädchen gegangen. Als erstes haben wir gefrühstückt. Alle haben etwas mitgebracht. Anschließend haben wir eine Polonäse gemacht. Endlich haben wir Räuber in der Disco gespielt. Das war ein lustiger und toller Faschingstag. Benjamin Am Dienstag, den 13.2.2018 haben wir Fasching in der Schule gefeiert. Ich bin als Ninja gegangen. Zuerst haben wir die Klasse geschmückt. Danach gab es ein leckeres Frühstück. Nach der großen Pause haben wir eine Polonäse mit der ganzen Schule gemacht, und dann sind wir in die Disco gegangen. In der Disco gab es coole Musik und Licht. Zum Schluss haben wir alles aufgeräumt und haben ein Spiel gemacht mit Pantomime. Florian Zum Karneval war ich als Quadfahrer verkleidet. Wir haben in der Schule gefeiert. In der ersten Stunde haben wir gemeinsam gefrühstückt. Anschließend haben alle Schüler eine Polonäse durch die Schule gemacht. Danach war ich in der Disco und habe ein wenig getanzt. In der letzten Stunde mussten wir aufräumen, damit am nächsten Tag der Unterricht stattfinden kann. Am Aschermittwoch war alles vorbei. Lennart Ich war als Harry Potter verkleidet. Dieses Fasching war sehr gut. Die Polonaise war am Anfang etwas nervig, weil viele gedrängelt haben. Davor haben wir alle gefrühstückt. Dafür haben viele Kinder leckere Dinge mitgebracht. Und wir waren in der Disco im Musikraum. Leider konnten wir die Disco nicht in der Mensa machen. Ich fand das alles toll: die Stpiele, die wir gespielt haben, den zweiten Teil der Polonaise. Schade, dass es Harry Potter dreimal gab. Matteo An Karneval lag ich krank zu Hause im Bett. Das war ganz schön langweilig. Meine Geschwister waren auch beide krank. Papa ist vorbeigekommen und hat Reiseis mitgebracht, denn Reiseis macht gesund. Zum Karneval wollte ich eigentlich als Captain Jack Sparrow gehen. Das mache ich dann im nächsten Jahr. Gut, dass ich fast wieder ganz gesund bin. Krank sein ist wirklich langweilig.

    ...weiter
  • mathemagicum_02

    Im Museum Lüneburg findet vom 11.2.2018 – 2.3.2018 die Sonderausstellung „Mathematik zum Anfassen“ statt. An 25 Stadionen geht es um ein Be-Greifen von mathematischen Phänomenen mit Hand, Kopf und Herz. Alle dritten und vierten Klassen unserer Schule besuchen diese Ausstellung mit ihren Lehrerinnen. Wie auf den Fotos zu sehen ist, haben sie großen Spaß beim Experimentieren, Ausprobieren, Knobeln und Tüfteln. Besonders gefallen hat es allen Schülern, in einer Riesenseifenhaut zu stehen. So macht Lernen besonders großen Spaß. (Zum Vergrößern die Bilder bitte anklicken) Flyer zur Ausstellung ‚Mathematikum‘ im Museum

    ...weiter
  • Motto des Monats Februar

    Um im Schulalltag Schüler und Mitarbeiter der Schule für alltägliche Höflichkeitsformen und Umgangsformen zu sensibilisieren, möchten wir jeden Monat eine dieser Formen besondere Aufmerksam schenken. Daher geben wir uns jeden Monat ein neues „Motto des Monats“. Jeweils die Schüler einer Klasse wählen ein neues Motto aus und präsentieren es dann dem Rest der Schulgemeinschaft um dann gemeinsam einen Monat lang das Motto besonders zu achten.  

    ...weiter
  • foerderverein

    Liebe Eltern und Mitglieder des Fördervereins, wir hoffen ihr seid gut ins Jahr 2018 gestartet. Nach dem leider etwas verregneten Lichterfest am 10.11 steigen wir nun auch wieder in die Aktivitäten des Jahres ein. Nachklapp Lichterfest: Ausgestattet mit neuem Gasgrill und der tatkräftigen Unterstützung vieler Helfer und auch Schüler, haben wir kurzerhand alle Aktionen nach drinnen verlegen müssen. Es wurde eng und gemütlich 😊. Ein Umsatz von dennoch knapp 800 € für die Förderverein-Kasse war das schöne Ergebnis. Hoodies und Shirt-Nachschub: Kurz vor dem Lichterfest haben wir Nachschub der beliebten Hoodies und T-Shirts bekommen. Diesmal auch in Erwachsenen Größen. Bein Flohmarkt am 03.03 wird es im Foyer wieder die Möglichkeit geben, ein Exemplar zu ergattern. Sicherlich schon eine schöne Oster-Überraschung. Schul-Flohmarkt am 03.03 : Am Samstag den 03.03 richten wir zwischen 11:00 und 13:00 wieder einen Flohmarkt in der Schule aus. Anmeldung und Info hierzu wird in den kommenden Tagen der Postmappe beiliegen. Aufbau ist ab 09:30, Erwachsenentische kosten 5 € plus Kuchen, Kindertische sind frei. Es wird in der Mensa und im ersten Klassen-Gang aufgebaut. Wir freuen uns auf eure Anmeldungen. Offener Abend, 26.02 / 20:00: Unser erstes Treffen im November in der neuen Viskule am Stint war sehr kurzweilig. Sicherlich wird unser 2. Treffen am Montag, den 26.02 / 20:00 in der L’Osteria am Theater genauso interessant und amüsant. Wer Lust hat bitte unter info@rotesfeld.de kurz anmelden. Keine Berührungsängste bitte, wir freuen uns auf Jeden! Kommende Termine 26.02 / 20:00 – L’Osteria am Theater 03.03 / 11:00 bis 13:00 Schul-Flohmarkt 31.05  Am Abend in der Mensa – Schulkonzert 15.06 Schulsommerfest (letzter Tag der Projektwoche)   Vielen Dank liebe Helfer : Wir danken nochmal allen Helfern bei den Veranstaltungen. Ob im Verkauf von Kaffee/Kuchen/Hotdogs, Aufbau und Abbau, Geschirrsammler, Küchencrew, Wurstbräter, Kaffee-Kochern, Kuchenbäcker und auch den vielen Schülern und Ehemaligen. Ohne diese Hilfe wäre die Durchführung nicht möglich. Bitte meldet euch nach wie vor fleißig, kommt einfach vorbei und fragt was gemacht werden kann. Wir freuen uns auf euch! Viele Grüße, Manja, Jana und Dirk vom Förderverein

    ...weiter
  • logo_150x100

    Lüneburg, 30.1.2018 Sehr geehrte Eltern der Schule Im Roten Felde, die Gesamtkonferenz hat am 26.01.2016 beschlossen, dass Sie sich für jedes Kind pro Schuljahr mit 20,00 € an den Kopierkosten beteiligen müssen Weiterhin haben wir beschlossen, diese Kosten im 1. Quartal des Jahres einzusammeln. In unserer Schule haben wir bewusst darauf verzichtet, für einige Fächer von Ihnen Arbeitshefte anschaffen zu lassen. Vielmehr haben wir auf Schulkosten Kopiervorlagen für verschiedene Lernbereiche angeschafft, um den Unterricht interessanter und spannender gestalten zu können, als wir es mit fest vorgegebenen Arbeitsheften könnten. Ich möchte Sie deshalb bitten, bis zum 09.02.2018, 20,00 € (bitte nur Scheine -für Münzgeld werden bei der Einzahlung Gebühren erhoben) durch Ihr Kind, über die Klassenlehrerin, den Klassenlehrer, an mich weiterzureichen. Da die 4. Klassen nur noch bis zum Sommer bei uns sind, fallen hier natürlich anteilig nur 10,00 € an. Sollte es für Sie ein Problem sein, die Kosten für das Kopiergeld aufzubringen, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an die Klassenlehrerin/den Klassenlehrer Ihres Kindes.   Mit freundlichen Grüßen,   Hendrik Garbers (Schulleiter)   Kopierkosten (PDF)

    ...weiter
  • streetart_4c_18

    „Liebe Eltern, Verwandte und Bekannte.   An dieser Stelle möchten wir Ihnen einen Einblick in den Kunstunterricht der Grundschule im Roten Felde ermöglichen. In verschiedensten Unterrichtseinheiten sind die Schülerinnen und Schüler zeichnerisch, malerisch, druckend oder collagierend tätig.  Der Kunstunterricht beinhaltet des Weiteren auch das Gestalten im Raum, wie z.B. das Inszenieren, Installieren, Bauen, Formen und Konstruieren. Auch das Fotografieren und die Arbeit mit digitalen Medien (z.B. IPads) sind Bestandteil des Kunstunterrichts.   Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern! 😉    Eileen Hannemann (Referendarin (Kunst/ Mathematik) an der GS im Roten Felde)“

    ...weiter
  • lotsen_renken-grohmann

    Seit Ende 2015 gibt es das Zitronenprojekt in der Grundschule Im Roten Felde. Unter anderem beinhaltet dieses von der Polizei unterstützte Projekt die Elternlotsen. Immer wieder war die zum Teil gefährliche Verkehrssituation in der Friedrich Ludwig Jahn Straße großes Thema in den Sitzungen des Schulelternrates. Durch das hohe Verkehrsaufkommen, zum Teil wiederrechtlich parkende und haltende Autos, Busse in der engen Straße, kam es immer häufiger zu brenzlichen und gefährlichen Situationen für die Kinder, die die Straße am Zebrastreifen überqueren wollten und diese u.a. nicht einsehen konnten. Ziel dieses Projektes ist „Unfallprävention“ und Reduzierung des Autoverkehrs unmittelbar vor der Schule. Wir möchten Sensibilisierung für rücksichtsvolles Verhalten im Straßenverkehr erreichen. Das Projekt ist nicht gegen die Eltern gerichtet, sondern dient ausschließlich der Sicherheit unserer Kinder. Wir konnten innerhalb des einen Jahres bereits eine deutliche Verbesserung der Verkehrssituation feststellen und haben mit dem neuen Schuljahr weitere Elternlotsen gewinnen können, so dass wir mittlerweile ein Team von 10 ehrenamtlichen Eltern sind, die einmal pro Woche zu Zweit den Zebrastreifen vor der Schule absichern, was besonders in der dunklen Jahreszeit und mit den neuen Erstklässlern wichtig ist und auch von dem größten Teil der Elternschaft sehr positiv angenommen wird. Interessierte, die uns unterstützen möchten, sind herzlich willkommen und gern gesehen. Sonja Renken-Grohmann Vorsitzende des Schulelternrats 04131 / 402569 sonja.renken@gmx.de

    ...weiter
  • gehrt_renken-grohmann_web

    Liebe Eltern, das neue Schuljahr – für einige das erste an unserer Schule – ist bereits zwei Monate alt. Mit der Einschulung der Erstklässler gehören nun viele neue Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern zu unserer Schulgemeinschaft. Sie alle heißen wir “Herzlich Willkommen“. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Ines Wenzel, die mit ihrem Engagement zwei Jahre als stellvertretende Vorsitzende des Schulelternrates (SER) die Schule vertreten hat und Tanja Luhn-Ulbrich, die unermüdlich das Protokoll führte. Am 12. September fanden neue Wahlen statt, der neue, alte Vorsitz stellt sich hier kurz vor. Mein Name ist Christina Gerth und ich bin die stellvertretende Vorsitzende des SER. Ich habe einen Sohn. Er heißt Jost und besucht die Klasse 1a.Ich freue mich auf meine zweijährige Amtszeit und sehe dem gespannt entgegen. Als Kulturwissenschaftlerin bin ich zurzeit als Veranstaltungsmanagerin in einem Lüneburger Kreditinstitut tätig.Meine Freizeit verbringe ich ebenfalls gerne mit meiner Familie und Freunden. Ich liebe unseren Garten, das Meer und unsere selbstgemachte Marmelade. 04131 / 855890christina.gerth@web.de Mein Name ist Sonja Renken-Grohmann. Ich freue mich, zum wiederholten Male das Amt als Schulelternratsvorsitzende ausführen zu dürfen und bedanke mich auf diesem Wege für das entgegengebrachte Vertrauen.Ich habe einen Sohn an der Schule und eine Tochter. Felix besucht die Klasse 4a und Marlene die Klasse 1b.Als Dipl. Sozialpädagogin arbeite ich einmal wöchentlich bei einem Bildungsträger in Hamburg-Bergedorf mit dem Schwerpunkt Berufsorientierung, Profiling, Coaching für junge Menschen. Die Arbeit mit Menschen – ob groß oder klein – liegt mir sehr am Herzen und bereitet mir viel Freude. Meine Freizeit verbringe ich gerne mit meiner Familie und Freunden, liebe die Natur und wenn es die Zeit zulässt, bin ich sportlich aktiv. 04131 / 402569sonja.renken@gmx.de Bitte beachten Sie auch unseren Brief an die Eltern auf —>dieser Seite.

    ...weiter
  • musical

    Liebe Kinder, liebe Eltern, wir laden Euch/Sie herzlich zu unserem zweiten Schulkonzert am Mittwoch, den 31. Mai 2017, in die Schul-Mensa ein. Einlass um 18.15 Uhr – Programmbeginn 18.30 Uhr. Die Schülerinnen und Schüler beider Chöre, der Montags-Gitarren-AG, der Tanz-AG und des Schulorchesters freuen sich, allen Interessierten ein buntes Programm präsentieren zu dürfen. Garniert und abgerundet wird das Programm durch die Kunststücke der Zirkus-AG. In der Pause wartet der Förderverein mit kleinen Snacks und Getränken auf die Besucher. Der Erlös an diesem Abend kommt dem Fachbereich Musik zu Gute (Wir wünschen uns eine neue Veranstaltungsanlage). So bestimmen Sie mittels einer Spende selbst über die Höhe des Eintrittes. Wir freuen uns auf viele Besucher. Die vorführenden Kinder   Der Förderverein   Das Team der Grundschule Der Text dieser Einladung als PDF-Datei mit einem Anhang zur Bestätigung der Teilnahme von Kindern, die an der Programmgestaltung beteiligt sind.

    ...weiter
  • logo_150x100

    Lüneburg 29.03.2017 An alle Eltern der Grundschule Im Roten Felde Liebe Eltern, da am Montag, den 08.05.2017 nachmittags die Schulanmeldung für das Schuljahr 2018/19 an allen Lüneburger Grundschulen stattfindet und viele Lehrer und Betreuer dafür benötigt werden, müssen leider die Hausaufgabenbetreuung und alle AG’s ausfallen. Die Kinder dürfen ab 13 :00 Uhr nach Hause. Sollte es für Sie ein Betreuungsproblem darstellen, ist selbstverständlich eine Not-Betreuung eingerichtet. Bitte reichen Sie den unteren Abschnitt dieses Schreibens umgehend an uns zurück. Mit freundlichem Gruß, Hendrik Garbers (Schulleiter)

    ...weiter
  • logo_150x100

    Der Elternbrief – 02 |2016/17 als PDF-Datei zum Herunterladen.

    ...weiter