Chronik 1962-1976

Grundschule Im Roten Felde (links oben)

Februar 1962
Ein neuntes Schuljahr haben wir nicht bekommen. In unseren acht Klassen werden zwölf Klassen unterrichtet. Da wir Schichtunterricht haben, ist für die Schule eine weitere Belastung nicht zumutbar. Die Kinder der achten Klassen, die das neunte Schuljahr besuchen müssen, sind in die Volksschule I und IV gekommen.

Ab Herbstferien 1963
Herr Rektor Heine krankheitshalber beurlaubt.

November 1963
Im November erhalten wir die Aufforderung einen Plan für den Schulerweiterungsbau einzureichen. Es herrscht große Freude, weil wir nun hoffen dürfen, daß wir end        lich genug Platz erhalten, der Nachmittagsunterricht fortfällt und jede Klasse ihren eigenen Raum haben wird.

Februar 1964
Im Februar bekommen wir dann die Nachricht, daß der Rat beschlossen hat, unsere Schule nicht zu erweitern. Da unsere Oberstufe zu schwach besetzt ist, wird sie Ostern 1964 aufgelöst. Unsere Schule wird eine reine Grundstufenschule mit 8 Klassen.

10.4.1964
Konrektor der Volksschule IV, Gerhard Becker wird Rektor der Schule II.

1.5.1964
Maisingen erstmals im Innenhof durchgeführt.

23.6. 64
Gründung der Elternhilfe

21.4.1965
Der Schulbezirk der Volksschule 2 wird durch den Ortsteil Bockelsberg-West bis einschl. Gaußstraße vergrößert.

1.4.1966 -30.11.1966
1. Kurzschuljahr, da der Schulanfang auf den 1. August verlegt wird.

30.6.1966
75. Jubiläum der Schule II

1. 4 .1966
Der Schulbezirk der Schule 2 wird um den Bockelsberg-West bis einschließlich Virchowstraße und um die Straße Munstermannskamp erweitert.

1.12.1966 -31.7.1967
2. Kurzschuljahr Es werden für dieses Schuljahr keine Schulanfänger aufgenommen.

August 1968
Die neue Versetzungsordnung (Versetzung immer nach 2 Jahren) tritt in Kraft.

1.2.1969
Die Halbjahreszeugnisse werden erstmalig Ende Januar/Anfang Februar ausgegeben.

12.8.1969
Die Pflichtstundenzahl wird von 30 auf 29 reduziert.

1.1.1970
Frau Baude wird als erste Schulsekretärin der Schule II eingestellt.

1. 8.1970
Das neue Elternratsgesetz tritt in Kraft.

9.9.1971
Die Pflichtstundenzahl für Lehrer wird von 29 auf 28 gekürzt.

1.8.1972
Die Schulrätin hat den Schulbezirk der Schule 2 um den Ortsteil Bockelsberg-West verkleinert. Wir verloren die Straßen Gaußstraße, Planckstraße, Röntgenstraße, Eckermannstraße und Virchowstraße. Dafür erhielten wir die beiden 5. Klassen aus der Hasenburger Schule.

1.8.1976     
Der erste unterrichtsfreie Samstag wird eingeführt.

<—–1948-1957
1977-1990—–>