schullogo

Elternlotsen

Seit Ende 2015 gibt es das Zitronenprojekt in der Grundschule Im Roten Felde. Unter anderem beinhaltet dieses von der Polizei unterstützte Projekt die Elternlotsen.

Immer wieder war die zum Teil gefährliche Verkehrssituation in der Friedrich Ludwig Jahn Straße großes Thema in den Sitzungen des Schulelternrates. Durch das hohe Verkehrsaufkommen, zum Teil wiederrechtlich parkende und haltende Autos, Busse in der engen Straße, kam es immer häufiger zu brenzlichen und gefährlichen Situationen für die Kinder, die die Straße am Zebrastreifen überqueren wollten und diese u.a. nicht einsehen konnten. Ziel dieses Projektes ist „Unfallprävention“ und Reduzierung des Autoverkehrs unmittelbar vor der Schule. Wir möchten Sensibilisierung für rücksichtsvolles Verhalten im Straßenverkehr erreichen.

Das Projekt ist nicht gegen die Eltern gerichtet, sondern dient ausschließlich der Sicherheit unserer Kinder. Wir konnten innerhalb des einen Jahres bereits eine deutliche Verbesserung der Verkehrssituation feststellen und haben mit dem neuen Schuljahr weitere Elternlotsen gewinnen können, so dass wir mittlerweile ein Team von 10 ehrenamtlichen Eltern sind, die einmal pro Woche zu Zweit den Zebrastreifen vor der Schule absichern, was besonders in der dunklen Jahreszeit und mit den neuen Erstklässlern wichtig ist und auch von dem größten Teil der Elternschaft sehr positiv angenommen wird.

Interessierte, die uns unterstützen möchten, sind herzlich willkommen und gern gesehen.

Sonja Renken-Grohmann
Vorsitzende des Schulelternrats

04131 / 402569
sonja.renken@gmx.de