Fragen und Antworten

Auf dieser Seite finden Sie oft gestellte Fragen mit den entsprechenden Antworten.

(Bitte auf eine Frage klicken)

Die Anmeldungen mit Sprachstandsfeststellung der schulpflichtigen, neuen Erstklässler finden immer im Mai des Vorjahres statt. Alle im Einzugsbereich wohnenden Erziehungsberechtigten werden von uns angeschrieben.
Ob Ihre Straße im Einzugsbereich der Schule liegt, können Sie auf der entsprechenden Webseite nachschauen.
Am Anmeldetag im Mai können Sie zusätzlich zur Anmeldung an der für Sie zuständigen Schule Ihr Kind bei uns auf eine Warteliste setzen, sollten Sie auf einen Ganztagsplatz angewiesen sein. Sollten wir freie Plätze für diese Kinder zur Verfügung haben, bekommen Sie schriftlich von uns im Mai vor der Einschulung Bescheid.
Kinder, die bis 30.9. des möglichen Einschulungsjahres 6 Jahre alt sind, müssen selbstständig von den Eltern bei uns angemeldet werden. Dazu melden Sie sich bitte im Sekretariat und vereinbaren einen Termin.
„Kann-Kinder“, die erst nach dem 30.9 6 Jahre alt werden können, aber müssen nicht angemeldet werden.
Die Essensmöglichkeit ist immer an die Anmeldung zum Ganztagsbereich gekoppelt.
Für die Anmeldung gibt es Anmeldeformulare im Sekretariat.
Telefonisch/im Sekretariat (04131-3097900) können Sie Ihr Kind von der Ganztagsbetreuung abmelden.
Es gibt pro Halbjahr Anmeldeformulare, die in den Klassen verteilt werden.
Sollte sich während des laufenden Halbjahres der Bedarf verändern, melden Sie sich bitte im Sekretariat.
Aus organisatorischen Gründen ist dies nicht möglich.
Nein. In Ausnahmefällen ist es mit plausibler schriftlicher Entschuldigung möglich.
Sie müssen Ihr Kind im Sekretariat (per E-Mail, Anruf oder Nachricht auf dem Anrufbeantworter) am ersten Tag der Erkrankung bitte bis spätestens 9:30 Uhr krank melden. Bitte nutzen Sie für die Krankmeldung auch unser  -->Online-Formular.
Bei längeren Erkrankungen oder nach Absprache, ist eine ärztliche Bescheinigung einzureichen. Eine schriftliche Entschuldigung muss trotz Abmeldung von der Schule nach Genesung Ihres Kindes bei der Klassenlehrkraft abgegeben werden. Hierzu bieten wir Ihnen ein --> Formular an, dass Sie herunterladen oder am PC (mit Acrobat Reader) ausfüllen und drucken können.
Grundsätzlich wünschen wir uns, dass die Kinder zu Fuß, mit dem Fahrrad, dem Bus oder mit dem Roller zur Schule kommen. Im Sinne der Sicherheit Ihrer Kinder und der Umweltverträglichkeit empfehlen wir auf das Bringen mit dem Auto zu verzichten.
Nein.
seit Beginn des Schuljahres 2015/2016 wechseln die Schülerinnen und Schüler ohne Schullaufbahnempfehlung in die weiterführenden Schulen.
Die Grundschule bietet Ihnen im 4. Schuljahrgang mindestens zwei Beratungsgespräche an, um Sie über die individuelle Lernentwicklung Ihres Kindes zu informieren und Sie bei der Wahl der weiterführenden Schulformen und Bildungsgänge zu beraten.
Außerdem werden Sie in einer Informationsveranstaltung am Ende des 3. oder zu Beginn des 4. Schuljahrgangs über die Anforderungen und Lerninhalte der weiterführenden Schulen, Möglichkeiten des Schulformwechsels und über Schulabschlüsse informiert.
Sie entscheiden dann über den weiteren Schulbesuch Ihres Kindes und melden es an einer weiterführenden Schule an. Die Anmeldetermine der weiterführenden Schulen werden in einem Zeitraum von 5 bis 10 Wochen vor dem Beginn der Sommerferien liegen.

Nähere Informationen finden Sie auf den entsprechenden Seiten des Niedersächsischen Kultusministeriums.
Sie bekommen von uns rechtzeitig Informationen.
Bitte melden Sie diese immer direkt im --> Sekretariat und bei dem/-r Klassenlehrer/-in